SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 8.ST

SG Rot-Weiss Rückers   SG Rönshausen
SG Rot-Weiss Rückers 2 : 1 SG Rönshausen
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   8.ST   ::   12.09.2021 (15:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jan-Niklas Spahn, Rudi Wasirow

Assists

2x Boris Möller

Gelbe Karten

Boris Möller

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (67.min) - Jan-Niklas Spahn (Boris Möller)
1:1 (78.min) - SG Rönshausen
2:1 (86.min) - Rudi Wasirow (Boris Möller)

Glücklicher Heimsieg zur Rückerser Wiesn

Unsere 1. Herrenmannschaft konnte das Heimspiel zur Rückerser Wiesn gegen das Schlusslicht SG Rönshausen glücklich mit 2:1 für sich entscheiden.

Die gut 200 Zuschauer sahen ein schwaches Kreisoberliga-Spiel. Während man von den Gästen aufgrund der Tabellensituation keine spielerischen Glanzpunkte erwarten durfte, fügte sich unsere Elf aber leider nahtlos mit ein und so kam für die Zuschauer ein sehr unattraktives Spiel zustande. Kein Tempo, wenig Präzision im Passspiel, Missverständnisse und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten prägten das gesamte Spiel. Ein Distanzschuss von Kevin Sorg (17.) und ein Freistoß von Rudi Wasirow (29.) sind die einzigen Szenen unserer Elf aus Durchgang 1, die erwähnenswert sind.

Unsere Elf kam mit etwas mehr Schwung aus der Kabine. Alexander Müller vergab nach schönem Sololauf die beste Gelegenheit, als er knapp am langen Eck vorbeischoss (53.). Bis zur 67. Minute plätscherte die Partie vor sich hin, doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Michael Förster rettete stark, als ein Gästestürmer alleine auf ihn zulief. Im direkten Gegenzug spielte Boris Möller Jan-Niklas Spahn schön frei und dessen haltbarer Schuss rutschte dem Torwart durch die Hosenträger - 1:0 (67.). Die Führung gab unserer Elf aber leider keine Sicherheit. Eine verunglückte Kopfballabwehr von Stefan Fuchs landete genau vor den Füßen von Gäste-Kapitän David Vogt, der oben rechts einnetzte und Michael Förster keine Abwehrchance ließ (78.). Dass es an diesem Tag aber dennoch zu 3 Punkten für die SGR reichte, lag an der individuellen Klasse Rudi Wasirows. Nach einem kurz ausgeführten Eckball ließ Rudi noch einen Gegenspieler stehen und schloss fulminant und unnachahmlich unters Tordach zum umjubelten 2:1 Siegtreffer ab (86.). Im direkten Gegenzug befand sich unsere Hintermannschaft gedanklich wohl noch beim Jubeln, denn anders ist der unbedrängte Angriff der Gäste nicht zu erklären, Keeper Michael Förster hielt erneut stark. Auch in der Nachspielzeit kamen die Gäste durch zwei Distanzschüsse dem Ausgleich nochmals sehr nahe, weswegen man definitiv von einem sehr glücklichen Heimsieg sprechen muss.

Die Personalsituation bleibt weiter angespannt. So musste dieses Mal unter anderem Spielertrainer Christian Müller selbst angeschlagen pausieren und mit Aaron Dittmar droht nun mit einer Muskelverletzung ein weiterer Neuzugang im bereits gut gefüllten SGR-Lazarett. Wir wünschen allen Spielern gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Tore: 1:0 Jan-Niklas Spahn (67.) 1:1 David Vogt (78.) 2:1 Rudi Wasirow (86.)

Schiedsrichter: Mike Busch (SV Wolfgang)

Zuschauer: 200

Bericht geschrieben von Christian Heil


Fotos vom Spiel