SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 2.ST

SG Rot-Weiss Rückers   SG Oberkalbach
SG Rot-Weiss Rückers 4 : 2 SG Oberkalbach
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   2.ST   ::   16.09.2021 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julius Schäfer, Rudi Wasirow, Cornelius Hüttl, Alexander Müller

Assists

2x Rudi Wasirow, Julius Schäfer, Alexander Müller

Gelbe Karten

Kevin Sorg, Marius Beßler

Zuschauer

250

Torfolge

0:1 (8.min) - SG Oberkalbach
1:1 (36.min) - Julius Schäfer (Alexander Müller)
2:1 (49.min) - Cornelius Hüttl (Rudi Wasirow)
3:1 (59.min) - Rudi Wasirow (Julius Schäfer)
3:2 (79.min) - SG Oberkalbach
4:2 (85.min) - Alexander Müller (Rudi Wasirow)

Hangabwärts dreht Wasirow auf

Die SG Rückers hat sich nach dem 4:2 (1:1)-Derbyerfolg gegen Nachbar SG Oberkalbach auf Rang drei der Kreisoberliga Süd geschoben. Durch eine gute zweite Halbzeit verdienten sich die Hausherren den Sieg.

Auf dem Rückerser B-Platz, der von der einen auf die andere Seite ein Gefälle von 1,70 Meter aufweist, hatten es die Rot-Weißen nach dem Seitenwechsel hangabwärts einfacher. Besonders einer schien geradezu aufzudrehen: Rückkehrer Rudi Wasirow glänzte mit drei Torbeteiligungen: Der Ex-Eichenzeller servierte erst einen Freistoß auf den Kopf von Cornelius Hüttl zur 2:1-Führung (49.). Zehn Minuten später traf Wasirow nicht unhaltbar ins kurze Eck, ehe er mit einem perfekten Steilpass auf Alexander Müller für die Entscheidung sorgte (85.).

„Rudi ist noch nicht in Top-Form und ein bisschen angeschlagen. Aber für die tödlichen Momente ist er da. Über kurz oder lang wird er wieder der, der er mal war“, frohlockte der Rückerser Spielertrainer Christian Müller, der die lange Ausfallliste komplettierte. Auch sein Gegenüber Mirko Kreß schnürte nicht selbst die Schuhe, womöglich reicht es für einen Einsatz im nächsten Derby in Mittelkalbach am Sonntag.

Viele im grünen Trainingsanzug des SVM waren vor Ort, weitere bekannte Gesichter wie Mario Lins – nächster Rückerser Gegner mit Schweben – oder Ex-SGR-Coach Mirko Gerhard sorgten für eine tolle Kulisse. Diese sah einen verdienten Heimerfolg, wenngleich Oberkalbach bei zwei Treffern von Fehlern des sonst so starken Keepers Michael Förster profitierte. SGO-Coach Kreß haderte im Anschluss mit dem nicht gegebenen 2:0 durch Kevin Schäfer. „Das war definitiv kein Abseits. Aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat gegen einen guten Gegner alles gegeben“, konstatierte Kreß.

Tore: 0:1 Marcel Schulz (8.) 1:1 Julius Schäfer (36.) 2:1 Cornelius Hüttl (49.) 3:1 Rudi Wasirow (59.) 3:2 Jens Thiele (79.) 4:2 Alexander Müller (85.)

Schiedsrichter: Gerhard Kempel (VfR Wenings)

Zuschauer: 250

Bericht geschrieben von Steffen Kollmann (www.torgranate.de)


Quelle: www.torgranate.de

Fotos vom Spiel