SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 14.ST

SG Rot-Weiss Rückers   FSG Vogelsberg
SG Rot-Weiss Rückers 3 : 1 FSG Vogelsberg
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   14.ST   ::   13.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Mirko Gerhard, Marius Beßler

Assists

Aaron Dittmar, Angelo Karniej-Latzko

Gelbe Karten

Jonas Bös, Alexander Müller, Florian Pankow, Mohammed Conde

Gelb-Rote Karten

Florian Pankow (59.Minute)

Rote Karten

Cornelius Hüttl (73.Minute)

Zuschauer

150

Torfolge

1:0 (26.min) - Mirko Gerhard per Freistoss
1:1 (32.min) - FSG Vogelsberg
2:1 (50.min) - Marius Beßler per Elfmeter (Angelo Karniej-Latzko)
3:1 (83.min) - Mirko Gerhard (Aaron Dittmar)

FSG Vogelsberg verliert trotz Überzahl gegen schlagbare SG Rückers

Die Ergebniskrise der FSG Vogelsberg hält. Das 1:3 (1:1) bei der SG Rückers war das nunmehr siebte Spiel in der Serie, dass die Spielgemeinschaft der Stammvereine SV Herbstein, SC Lanzenhain und TV Engelrod nicht für sich entscheiden konnte. Besonders ärgerlich: Die zuvor drei Mal siegreichen Hausherren hatten beileibe nicht ihren besten Tag erwischt.

"Rückers war heute absolut schlagbar", haderte der weiterhin angeschlagene und deshalb nicht einsatzfähige FSG-Spielertrainer Marc Ortwein: "Da war dicke etwas drin für uns." Warum es nicht zu Zählbarem gereicht hat für die Vogelsberger, lässt sich auf eine einfache Formel bringen: Bei allem Einsatz, war es eine Portion Cleverness, die der FSG abging.

Die letzte halbe Stunde spielten die Gäste in Überzahl, davon fünf Minuten sogar mit zwei Mann mehr auf dem Feld, ehe sich Kapitän Lorenz Ruhl eine vermeidbare Ampelkarte einfing. "Das war zu hastig im Spiel nach vorne", bemängelte Ortwein, der - ebenso wie der weiter ausfallende Dietrich Essert - von außen versuchte, seinen Schützlingen die nötige Ruhe im Ballvortrag zu vermitteln. Die Folge: Während Tim Volp beim Stand von 1:2 am herausragend regierenden Michael Foerster scheiterte, schloss Rückers' Spielertrainer Mirko Gerhard einen Konter clever zum entscheidenden 3:1 (83.) ab.

Nicht ganz so clever stellten sich die Mannen der FSG Vogelsberg an. Besonders mit dem Strafstoß zum 2:1 haderte Ortwein: "Das war ein blöder Elfer. Wir hatten schon Glück, dass der Schiedsrichter ein erstes Vergehen am Sechzehner-Eck nicht gepfiffen hat, da gehen wir wenig später nochmal unnötig hin." Damit brachten sich die Gäste selbst um den Lohn einer zumindest ab Mitte der ersten Hälfte ordentlichen Vorstellung, in der die beiden Treffer jeweils "aus dem Nichts" fielen, wie Ortwein ("Die erste Viertelstunde war schwach von beiden") fand. Am Ende jubelte die SG Rückers, während die FSG Vogelsberg einmal mehr Lehrgeld zahlte.

Tore: 1:0 Mirko Gerhard (26.) 1:1 Yannik Weidenbörner (32.) 2:1 Marius Beßler (50. Foulelfmeter) 3:1 Mirko Gerhard (83.)

Gelb-Rote Karten: Florian Pankow (SG Rückers) wegen wiederholtem Foulspiel (59.), Lorenz Ruhl (FSG Vogelsberg) wegen wiederholtem Foulspiel (78.)

Rote Karte: Cornelius Hüttl (SG Rückers) wegen grobem Foulspiel (73.)

Schiedsrichter: Dirk Langguth (SV Niederjossa 1920)

Zuschauer: 150

Bericht des Lauterbacher Anzeigers


Quelle: https://www.lauterbacher-anzeiger.de

Fotos vom Spiel