SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisoberliga Fulda Süd
6. Spieltag - 21.08.2022 15:30 Uhr
SG Rot-Weiss Rückers   SV Schweben
SG Rot-Weiss Rückers 4 : 0 SV Schweben
(1 : 0)

Spielstatistik

Tore

Jonas Bös, Elias Dittmar, Imal Schersadeh, Felix Ochs

Assists

Bastian Firle, Rudi Wasirow, Cornelius Hüttl

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (3')Elias Dittmar
2:0 (66')Jonas Bös (Cornelius Hüttl)
3:0 (77')Felix Ochs (Rudi Wasirow)
4:0 (90')Imal Schersadeh (Bastian Firle)

Ungefährdeter erster Heimsieg der Saison im Gemeindederby

Nach 2 Niederlagen und einem Unentschieden kam unsere Mannschaft im 4. Heimspiel der Saison endlich zum 1. Heimsieg, der vollkommen verdient war, aber vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel.

Youngster Elias Dittmar stellte die Weichen schon früh auf Sieg und brachte unsere Mannschaft schon in der 3. Minute in Führung. Nur 3 Minuten später scheiterten die Gäste zwar  mit einem Freistoß aus halbrechter Position am äußeren Lattenkreuz, der Sieg unserer Mannschaft war aber nie ernsthaft in Gefahr. Nach einer halben Stunde hatte sich Imal Schersadeh im gegnerischen Strafraum gekonnt durchgesetzt und war einschussbereit, als er klar elfmeterreif gefoult wurde. Die Pfeife des ansonsten gut leitenden Unparteiischen blieb jedoch stumm, so dass es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause ging.

Unsere Mannschaft hatte insgesamt bis auf eine kurze Phase zu Beginn der 2. Halbzeit eindeutig die größeren Spielanteile. Richtig gefährlich war es in der 2. Halbzeit für unser Gehäuse nur einmal geworden, als Maximilian Heitz in der 60. Minute bei einem Flachschuss in die aus seiner Sicht gesehen linke Ecke sein ganzes Können aufbieten musste, um den Schuss um den Pfosten zu drehen. Die letzten Zweifel am Sieg beseitigte Jonas Bös, der sich in der 66. Minute in den Angriff einschaltete und auf 2:0 erhöhte. Zuvor hatte Imal Schersadeh von der rechten Seite einen sehenswerten langen Diagonalpass auf Cornelius Hüttl gespielt, der dann Jonas Bös in Szene setzte.  Die Gäste zeigten nun keinerlei Gegenwehr mehr und unsere Mannschaft konnte sich teilweise eine gefühlte Ewigkeit in der eigenen Hälfte seelenruhig den Ball hin und her schieben ohne angegriffen zu werden. Der eingewechselte Felix Ochs war dann in der 77. Minute zur Stelle und staubte zum 3:0 ab, nachdem der Gästetorhüter einen Schuss von Rudi Wasirow nicht unter Kontrolle bringen konnte. Imal Schersadeh blieb es dann vorbehalten in der Schlussminute nach Vorarbeit den 4:0 Endstand herzustellen.

Als Fazit bleibt, dass sich im Spiel unserer Mannschaft teilweise viele leichte Abspielfehler eingeschlichen hatten, die sie sich bei einem stärkeren Gegner wahrscheinlich nicht ungestraft hätte leisten dürfen und die abgestellt werden müssen.

Tore: 1:0 Elias Dittmar (3.) 2:0 Jonas Bös (66.) 3:0 Felix Ochs (77.) 4:0 Imal Schersadeh (90.)

Schiedsrichter: Mario Benedikt (FSV Neuberg)

Zuschauer: 200

Bericht geschrieben von Raimund Müller


Fotos vom Spiel