SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 27.ST (2017/2018)

SG Bad Soden II   SG Rot-Weiss Rückers
SG Bad Soden II 3 : 1 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   27.ST   ::   06.05.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Alexander Müller

Assists

Rudi Wasirow

Gelbe Karten

Cornelius Hüttl, Rudi Wasirow, Steffen Frick, Stefan Fuchs

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (53.min) - SG Bad Soden II
2:0 (63.min) - SG Bad Soden II
2:1 (81.min) - Alexander Müller (Rudi Wasirow)
3:1 (86.min) - SG Bad Soden II

Zweite Niederlage am Wochenende beendet den Relegationstraum

Die vom Verletzungspech gezeichnete Mannschaft der SG Rückers reiste an diesem Sonntag mit Spielertrainer Mirko Gerhard und Kapitän Sascha Hoffmann in der Rolle als Zuschauer und prominente Beispiele des SGR-Lazaretts, nach Bad Soden, um die Heimniederlage des vergangenen Freitags wieder vergessen zu machen. Dort trafen sie auf eine gut eingestellte und technisch beschlagene Mannschaft des Gastgebers.

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, die bereits nach wenigen Minuten den Weg zum Tor mehrmals fanden, allerdings zu keinem Zeitpunkt zwingend wurden. Den ersten Abschluss der Rot-Weißen gab Martin Heil in der 12. Minute ab, welcher jedoch das Tor deutlich verfehlte. In dieser Phase, wie auch in großen Teilen des gesamten Spiels, brachte sich die SGR immer wieder selbst im Spielaufbau in Bedrängnis und kam dadurch nicht richtig in Tritt. Die größte Torchance hatte der nach einem Freistoß von Rudi Wasirow hochsteigende Michael Drews, der den Ball nur knapp neben das Tor setzte. Während die Gäste nun immer mehr ins Spiel kamen, setzten die Sodener weiterhin die Abwehr immer wieder durch schnelle Angriffe unter Druck und kamen zu mehrfachen Torchancen. Nach einem weiten Abschlag fehlen dem in dieser Phase auffälligsten Spieler Rudi Wasirow nicht viele Zentimeter, als er per Direktabnahme sehenswert abschließt. In der nächsten Szene beweist Michael Förster dann nach einem guten Abschluss der Gastgeber seine Klasse und wehrt einen Fernschuss stark ab. Allerdings bereits eine Minute später muss er sich geschlagen geben und hinter sich greifen. Doch der Schiedsrichter erkennt auf Abseits und es bleibt beim 0:0. In der Folge kommt die SG Bad Soden weiterhin zu guten Torchancen und lässt die Rückerser Defensive nicht sonderlich gut aussehen. Nach einer aufgrund vieler Ballverluste kräftezehrenden Halbzeit geht es für die SGR mit 0:0 zur Pause.

Mit einigen Umstellungen, aber ohne Wechsel geht es nun in Halbzeit Nummer zwei, in der die SGR nicht den besseren Start erwischt. Bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff kommt Ahmet Zafer Gözcü im 16-Meterraum an den Ball lässt seinen Gegner aussteigen und schiebt zur verdienten 1:0 Führung ein. Wenig später brennt es in der Hintermannschaft unserer Elf erneut, als ein schöner Ball der Sodener seinen Abnehmer findet und der Schiedsrichter auf Abseits entscheidet. Kurz darauf machen es die Sodener besser. In der 63. Spielminute wird der komplett alleine stehende Peter Kohlhepp von allen ignoriert, bekommt den Ball, umkurvt Michael Förster und schiebt zum 2:0 ein.
In der Folge überlassen die Gastgeber ihren Gästen das Feld und ziehen sich weit zurück, wobei hier wenig Engagement der Mannschaft der SGR zu erkennen war, das Ergebnis noch einmal umzudrehen. Erst in der 81. Minute kommt es zum Umbruch, als Alex Müller nach einem Freistoß am höchsten steigt und zum 2:1 einköpft. Jetzt wollten es die Gäste doch noch einmal wissen und begannen mit vollem Einsatz wieder Fußball zu spielen. Doch die SG Bad Soden wollte sich ihren Heimsieg nicht nehmen lassen und kamen weiterhin zu Tormöglichkeiten. Den Schlussstrich zog dann Akbar Ahmadi, der nach einem Querpass von Steffen Frick im eigenen Sechzehner am schnellsten reagierte und zum 3:1 Endstand abschloss.

Abschließend verdient sich sie SG Bad Soden einen Heimsieg gegen unsere Elf, die zwar immer wieder zu Tormöglichkeiten kam, aber nie zwingend vor dem Tor der Sodener auftauchte. Erst zu spät wollte die SGR den Schalter umlegen, um den Rückstand noch aufzuholen, was dann einfach nicht mehr gereicht hat.

Tore: 1:0 Ahmet Gözcü (53.) 2:0 Peter Kohlhepp (63.) 2:1 Alexander Müller (81.) 3:1 Akbar Ahmadi (86.)

Schiedsrichter: Maximilian Paul (Langen)

Zuschauer: 70

Bericht geschrieben von Angelo Karniej-Latzko


Fotos vom Spiel


Zurück