SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 21.ST (2017/2018)

SG Rot-Weiss Rückers   SV Schweben
SG Rot-Weiss Rückers 1 : 1 SV Schweben
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   21.ST   ::   06.04.2018 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Angelo Karniej-Latzko

Gelbe Karten

Kevin Sorg

Zuschauer

250

Torfolge

0:1 (38.min) - SV Schweben
1:1 (90.min) - Angelo Karniej-Latzko

Last-Minute-Ausgleich rettet einen Punkt im Derby

Es bleibt dabei: Seit dem Aufstieg des SV Schweben im Jahr 2015 kann die SG Rückers ihre Heimspiele gegen den Nachbarn nicht gewinnen. Während man alle 3 Spiele in Schweben souverän für sich entscheiden konnte, bleibt man zuhause nach dem 1:1 vom Freitagabend weiterhin sieglos.

Die gut 250 Zuschauer bekamen bei bestem Fußballwetter im ersten Durchgang wenig bis gar nichts zu sehen. Ungenauigkeiten, Stockfehler und Fehlpässe prägten auf beiden Seiten eine enttäuschende Halbzeit, die fast komplett ohne Höhepunkte vor den Toren blieb. Die einzige Ausnahme war der Führungstreffer des SV Schweben in der 38. Minute durch Carsten Stey, der aus einem blitzsauberen Konter entstand.

Nach der Führung zogen sich die Gäste, die ohne Spielertrainer Christian Birkenbach und Abwehrchef Marcus Reiche angetreten waren, im zweiten Durchgang weit zurück und überließen unserer Elf die Spielkontrolle. Die SGR versuchte auf dem holprigen Platz mit spielerischen Lösungen gegen den engmaschigen Defensivverbund der Gäste anzukommen, aber es blieb meist beim Versuch. Bei einem der seltenen Konter hätte Sebastian Busch in der 61. Minute beinahe auf 0:2 gestellt, aber Keeper Förster lenkte den Ball noch an den Pfosten. Es dauerte fast bis zur 75. Minute, bis die SGR erstmals wirklich gefährlich wurde. Nach einer Ecke warfen sich gefühlt alle Gästespieler in die mehrfachen SGR-Versuche und verhinderten somit den Ausgleich. Dies war der Auftakt für eine starke Schlussviertelstunde unserer Elf, in der Gästetorwart Konstantin Heil sich mehrfach glänzend auszeichnen konnte. Bei Chancen von Alexander Müller, einem Distanzschuss von Rudi Wasirow sowie einem Kopfball von Julian Lauer reagierte Heil jeweils überragend. Erst in der 90. Minute war auch Heil machtlos, als Angelo Karniej-Latzko im Getümmel nach einem Freistoß den Überblick behielt und aus kurzer Distanz zum umjubelten Ausgleich einschoss. In der Nachspielzeit hatte Mirko Gerhard nach feiner Einzelleistung sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber auch hier war wieder Torwart Heil zur Stelle. Der Siegtreffer wäre aber aufgrund der schwachen Leistung der SGR in einem fairen Derby nicht verdient gewesen.

Tore: 0:1 Carsten Stey (38.) 1:1 Angelo Karniej-Latzko (90.)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Bilal Koc (Schlüchtern)

Bericht geschrieben von Christian Heil


Fotos vom Spiel


Zurück