SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 16.ST (2017/2018)

SG Kressenb./Ulmbach   SG Rot-Weiss Rückers
SG Kressenb./Ulmbach 2 : 0 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   16.ST   ::   31.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Dominique Rieger

Zuschauer

120

Torfolge

1:0 (71.min) - SG Kressenb./Ulmbach
2:0 (90.min) - SG Kressenb./Ulmbach

SGR verliert das Verfolgerduell unnötig

Rückers startete schwungvoll in die Partie, während die tiefstehenden Hausherren zunächst kaum für eine zielgerichtete Entlastung sorgen konnten. Die Kombinationen der von Beginn an drückenden Rückerser boten vielversprechende Ansätze, obwohl der Platz in Ulmbach eher einer Wiese glich. Michael Drews und Alexander Müller vergaben in der 12. Minute die ersten Chancen aus aussichtsreicher Position. In der 35. Minute die erste und einzige Möglichkeit in Halbzeit 1 für Kressenbach/Ulmbach durch eine große Unsicherheit in unserer Abwehr, aber Michael Förster hält glänzend und der Abpraller wird knapp verpasst. Weitere gute Möglichkeiten für die SGR wurden nun fast im Minutentakt vergeben: Michael Drews übers Tor (37.), Rudi Wasirow - Torwart hält (38.) und erneut Michael Drews nach starker Einzelleistung knapp am Tor vorbei (40.). So blieb es für die Hausherren beim schmeichelhaften Halbzeitergebnis von 0:0.

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst genauso weiter mit den Tormöglichkeiten: Rudi Wasirow nach schöner Einzelleistung  - Torwart hält (46.), Michael Drews völlig frei, aber ein Abwehrspieler kann noch zur Ecke klären (49.), Rudi Wasirow - Torwart hält erneut stark (57.). Es war wie verhext, der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor. In der 71. Minute schnappte sich Florian Reichler den Ball, umspielte den ersten Abwehrspieler, ließ mit einer geschickten Körpertäuschung weitere Abwehrspieler ins "Leere" laufen und stand somit alleine vor Michael Förster. Mit einem gekonnten Schlenzer und mit Hilfe des Innenpfostens lag der Ball im Netz. Es stand 1:0 und keiner von der SGR samt Anhang konnte das begreifen. In den letzten 20 Minuten gab es kaum noch Möglichkeiten. Die SGR präsentierte sich fortan ideenlos und spielte nur noch lange und hohe Bälle in das Zentrum des Strafraumes, welche für die Hausherren keine Probleme darstellten. In der Nachspielzeit gab es einen Freistoss an der Mittellinie für die SGR, Torwart Michael Förster war bereits mit nach vorne geeilt. Der Freistoss landete aber bei den Gastgebern und der Stürmer hatte keine Mühe in das verwaiste Tor zum 2:0 Endstand einzuschießen.

Fazit: Nach einer guten Leistung trotz widriger Platzverhältnisse sollte man sich auch mit Toren belohnen und nicht nach Rückstand plan-und ideenlos werden.

Tore: 1:0 Florian Reichler (71.) 2:0 Patrick Müller (90.+3)

Schiedsrichter: Wolfgang Daiser (Florstadt)

Zuschauer: 120

Bericht geschrieben von Edwin Heil


Fotos vom Spiel


Zurück