SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 5.ST (2017/2018)

SG Huttengrund   SG Rot-Weiss Rückers
SG Huttengrund 1 : 1 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   5.ST   ::   27.08.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Rudi Wasirow

Assists

Mirko Gerhard

Gelbe Karten

Rudi Wasirow, Marius Beßler, Julian Lauer

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (42.min) - Rudi Wasirow (Mirko Gerhard)
1:1 (56.min) - SG Huttengrund per Freistoss

SGR kommt über ein Remis nicht hinaus

Die SG Rückers kam beim Vorjahresaufsteiger SG Huttengrund nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus, bleibt damit aber weiterhin ungeschlagen. In einem insgesamt schwachen KOL-Spiel war das Ergebnis am Ende gerecht, auch wenn die SGR mehr Torchancen besaß.

In der ersten Hälfte war die SGR das etwas bessere Team und hätte durch Mirko Gerhard zweimal in Führung gehen können, der aber sowohl in der 6. als auch in der 26. Minute am Keeper scheiterte. Die Hausherren fanden in der ersten Hälfte in der Offensive überhaupt nicht statt und die SGR kam nur zu guten Chancen, wenn sie mal Tempo in ihre Aktionen bekam. Dies war aber leider viel zu selten der Fall, sodass die 100 Zuschauer meist nur Magerkost angeboten bekamen. Dass es die SGR kann, zeigte die 1:0 Pausenführung: Über die Stationen Hofmann, Gerhard und Wasirow wurde der Führungstreffer mustergültig herausgespielt, sodass am Ende Rudi Wasirow wenig Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen (42.).

Kurz nach der Pause hatte die SGR zweimal Pech: Sowohl Kapitän Sascha Hofmann als auch Michael Drews mit einem sehenswerten Fallrückzieher scheiterten am Aluminium (47. und 48.). Hier das 0:2 und das Spiel wäre vermutlich entschieden gewesen. Aber wie Lothar Matthäus letzte Woche bereits sagte: „Wäre, wäre Fahrradkette!“ Mit ihrem ersten gefährlichen Torschuss des Spiels glichen die Gastgeber in der 56. Minute aus. Ein Freistoss aus über 30 Metern schlug wie an der Schnur gezogen unten links ein, wobei sowohl die SGR-Mauer als auch Torwart Förster etwas unglücklich aussahen. Plötzlich war die Heimmannschaft im Spiel und hatte zwei hundertprozentige Torchancen zur Führung: In der 66. Minute parierte Michael Förster stark und nur drei Minuten später schoss der einheimische Stürmer freistehend links am Tor vorbei. Erst in den letzten Spielminuten in einem hektischen Spiel mit insgesamt acht Gelben Karten (drei für die SGR) kamen die Rot-Weißen wieder zu Torchancen, die aber durchaus den Sieg hätten bringen können. Erst scheiterte Michael Drews nach einer Wasirow-Ecke erneut an der Latte (86.) und nur kurz später schoss Spielertrainer Mirko Gerhard nach schönem Doppelpass mit A-Jugendspieler Angelo Karniej-Latzko hauchzart am langen Pfosten vorbei (88.).

Fazit: Am Ende steht ein gerechtes Remis. Aufgrund der vielen guten Torchancen wäre ein Sieg der SGR zwar im Bereich des Möglichen gewesen, aber dieser aufgrund der insgesamt schwachen Leistung nicht verdient gewesen. Nach 4 Spieltagen bleibt positiv festzuhalten, dass die SGR nach wie vor ungeschlagen ist und mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den FV Steinau am Freitag sogar auf Platz 1 springen kann.  

Tore: 0:1 Rudi Wasirow (42.) 1:1 Fabian Noll (56.)

Schiedsrichter: Steffen Gasche (Langenselbold)

Zuschauer: 100

Bericht geschrieben von Christian Heil


Fotos vom Spiel


Zurück