SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 4.ST (2017/2018)

SG Rot-Weiss Rückers   FV Steinau
SG Rot-Weiss Rückers 3 : 1 FV Steinau
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   4.ST   ::   01.09.2017 (18:15 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sascha Hofmann, Alexander Müller, Michael Förster

Assists

Michael Drews, Rudi Wasirow, Florian Pankow

Gelbe Karten

Michael Drews, Nicolas Lauer

Zuschauer

150

Torfolge

1:0 (65.min) - Sascha Hofmann (Michael Drews)
2:0 (80.min) - Michael Förster per Elfmeter (Florian Pankow)
2:1 (85.min) - FV Steinau
3:1 (89.min) - Alexander Müller (Rudi Wasirow)

SGR springt auf Platz 2 nach vorne

Die SG Rückers traf am Freitagabend zum Nachholspiel zuhause auf den FV Steinau aus der Brüder-Grimm-Stadt. Trainer Mirko Gerhard änderte seine Startelf gegenüber Sonntag, ihm standen die zuvor Verletzten Sorg und Pankow wieder von Beginn an zur Verfügung.

Die erste Halbzeit lief sehr schleppend auf beiden Seiten an, es gab bis zur 20. Minute keine nennenswerten Szenen. Beide spielten abwartend und spekulierten auf den ersten Fehler des Gegners. Dieser unterlief Steinau im Spielaufbau, als durch einen Fehlpass Marius Beßler in Szene gesetzt werden konnte. Er ging allein auf den Torwart zu und schob den Ball nur knapp rechts am Pfosten vorbei. Nach einem langen Abschlag konnte Drews allein auf den Torwart zu gehen, dieser wartete aber die Aktion unseres Stürmers ab und parierte den Ball. Für die SGR wurde es in der ersten Hälfte nur einmal kurz brenzlig, als eine verunglückte Kopfballabwehr den Ball direkt auf den Steinauer Spieler auflegte und dieser mit einem strammen Schuss das Tor nur knapp verfehlte.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit war kaum Besserung in Sachen Unterhaltungswert in Sicht. Gefährlich wurden beide Mannschaften durch Einzelaktionen, da spielerisch nicht viel zusammen lief. Beide Mannschaften schafften es nicht verwertbare Flanken in den Strafraum zu schlagen. Daher fasste sich Michael Drews ein Herz und tankte sich durch die Abwehrreihen durch, ließ mehrere Gegenspieler stehen, scheiterte aber leider wie gegen Huttengrund am Aluminium. In der 66. Minute konnte nach einem Freistoss von Florian Pankow  aus halbrechter Position Drews den Kopfball auf Höhe der 5 Meterlinie quer köpfen und so Hofmann den Ball zum 1:0 auflegen (66.). Die SGR nahm nun das Spiel in die Hand, von Steinau kam nichts Zwingendes zustande. In der 75. Minute fing Stefan Fuchs den Abschlag des Torhüters ab, sodass er alleine auf den Torwart zulief, dieser machte seinen Fehler sofort wieder wett und parierte abermals. Es folgten mehrere Angriffe der Rot-Weißen, womit der FV teilweise nur noch mit taktischen Fouls Antworten konnte. So kam es, dass in der 80. Minute Florian Pankow im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichterin Schneider auf den Punkt zeigte. Dies ließ sich Torwart Förster nicht nehmen, er richtete noch kurz sein Haupthaar und verwandelte eiskalt zum 2:0 rechts oben ins Eck. Kurz darauf wurde die Spielerzahl von Steinau auf 10 dezimiert, nachdem Wladimir Bejm im Mittelfeld zum wiederholten Male foulte. Für die Zuschauer und anscheinend auch unsere Spieler war das Spiel somit gelaufen. Dies erklärt den Treffer von Steinau zum 2:1, der wie aus dem nichts kam. Nach einer Flanke von der rechten Seite konnte der Gegenspieler in aller Ruhe ins kurze Eck einnetzen (85.). Der Treffer gab dem FV nochmal Auftrieb, sie warfen alles nach vorne, unsere Abwehr samt Mittelfeld hatte auf einmal richtig Mühe den Sturmlauf unter Kontrolle zu halten. Durch die eingeworfene Brechstange gab es Räume zum Kontern. In der 89. Minute konnte Wasirow allein auf den Torwart zulaufen, aber wieder scheiterte man am besten Mann des Tages beim FV, den Abpraller konnte Alexander „Bubi“ Müller zum 3:1 abschließen.  Damit war der Deckel drauf und der Wille von Steinau gebrochen, die SGR fuhr 3 Punkte ein und konnte von Tabellenplatz 8 auf 2 vorrücken.

Tore: 1:0 Sascha Hofmann (65.) 2:0 Michael Förster (80. Foulelfmeter) 2:1 Christoph Müller (85.) 3:1 Alexander Müller (89.)

Gelb-Rote Karte: Wladimir Bejm (82. / FV Steinau / wegen wiederholtem Foulspiel)

Schiedsrichterin: Wiebke Schneider (SV Brachttal)

Zuschauer: 150

Bericht geschrieben von Florian Heil


Fotos vom Spiel


Zurück