SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 2.ST (2017/2018)

TSV Weyhers   SG Rot-Weiss Rückers
TSV Weyhers 1 : 2 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   2.ST   ::   13.08.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Rudi Wasirow, Julian Lauer

Assists

Julius Schäfer

Gelbe Karten

Michael Drews, Rudi Wasirow

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (15.min) - Julian Lauer (Julius Schäfer)
0:2 (80.min) - Rudi Wasirow per Freistoss
1:2 (81.min) - TSV Weyhers

Zittersieg bringt Platz 2

Die SGR erwischte mit dem 2. Sieg im 2. Spiel einen optimalen Saisonstart. Auch der Start in die Begegnung beim TSV Weyhers wäre beinahe optimal gewesen, doch Rudi Wasirow scheiterte nach nur 40 Sekunden mit einem gewaltigen Schuss aus gut 20 Metern an der Querlatte. In der Folgezeit entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel bei dem es hin und her ging, was zu der ein oder anderen Tormoeglichkeit für  beide Mannschaften führte. Die erste Großchance für die Gastgeber bot sich in der 15. Minute. Thomas Alsheimer, der knapp 10 Meter vor Michael Förster frei zum Schuss kam, aber an dessen glänzender Fußabwehr scheiterte. Fünf Minuten später verhinderte dann der einheimische Torhüter ebenfalls mit einer glänzenden Parade die Führung unserer Mannschaft. Einen Distanzschuss von Rudi Wasirow konnte der für einen Torhüter kleingewachsene Thomas Gross gerade noch so über die Latte lenken. Weitere 5 Minuten später war dann die Führung für unsere Mannschaft fällig. Julius Schäfer kam von der rechten Seite zum Flanken und der aufgerückte Julian Lauer wuchtete den scharf hereingegebenen Ball etwa vom 5 Meter Eck aus per Kopf zum 1:0 Halbzeitstand ins Netz. Bis zu diesem Halbzeitpfiff boten sich dann beiden Mannschaften noch je eine gute Chance. Zunächst senkte sich in der 36. Minute ein Kopfball von Klaus Kress aus ca. 10 Metern im Anschluss an eine von Rudi Wasirow von der rechten Seite hereingebrachte Ecke auf die Querlatte. Fast im Gegenzug hatte sich wiederum der einheimische Thomas Alsheimer auf der linken Angriffsseite durchgesetzt und passte flach nach innen. Hier kam ca. 10 Meter vor dem Gehäuse von Michael Förster der einheimische Mohammad Hasanzadeh frei zum Schuss, zielte aber etwas zu hoch und traf nur die Latte.

In der 2. Halbzeit begannen die Gastgeber dann furios. Erneut war es Thomas Alsheimer, der bei fast allen gefährlichen Situationen beteiligt war, der aus ca. 8 Metern flach in die vom Schützen aus gesehene linke untere Ecke zielte. Hier musste wiederum Michael Förster sein ganzes Können aufbieten und lenkte den Ball noch an den Pfosten, von wo aus er zum Eckball ins Aus ging. Diese Aktion direkt nach Wiederanpfiff beflügelte die Gastgeber und sie bestimmten fortan das Spiel. Unsere Mannschaft verlegte sich fast nur noch aufs Verteidigen und dem Angriff fehlte die nötige Unterstützung und damit auch die Durchschlagskraft. Somit gab es kaum Entlastung für die Abwehr. Nach etwa einer Stunde bekam unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und es kam im Strafraum zu einer Dreifachchance der Gastgeber, ehe Michael Förster die Situation bereinigen konnte. Zehn Minuten vor Spielende schien dann die Entscheidung gefallen zu sein. Rudi Wasirow zirkelte aus zentraler Position und ca. 23 Meter vor dem Tor einen Freistoß gekonnt um die Mauer und der Ball landete im rechten unteren Eck zum 2:0 im Netz. Die Freude hierüber währte jedoch nicht lange, denn nur eine Minute später nutzten die Gastgeber einen Fehler in unserer Mannschaft und der 10 Minuten zuvor eingewechselte Marius Heurich ließ Michael Förster mit einem Flachschuss keine Abwehrchance und verkürzte auf 1:2. Trotzdem konnte sich unsere Mannschaft jetzt in der restlichen Spielzeit etwas befreien und auch wieder etwas für die Offensive tun. Ein Treffer sollte jedoch auf keiner Seite mehr zustande kommen.

Insgesamt gesehen war es ein Zittersieg für unsere Mannschaft und die Gastgeber hätten auf alle Fälle ein Unentschieden verdient gehabt. Eine alte Fußballerweisheit heißt jedoch, dass nur die Punkte zählen und in ein paar Wochen niemand mehr fragt wie sie zustande gekommen sind.

Tore: 0:1 Julian Lauer (25.) 0:2 Rudi Wasirow (80.) 1:2 Marius Heurich (81.)

Schiedsrichter: Jan Maier (FC Neukirchen)

Zuschauer: 120

Bericht geschrieben von Raimund Müller


Fotos vom Spiel


Zurück