SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 28.ST (2016/2017)

SG Rot-Weiss Rückers   SG Bad Soden II
SG Rot-Weiss Rückers 4 : 1 SG Bad Soden II
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   28.ST   ::   14.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Beßler, Rudi Wasirow, Mirko Gerhard, Michael Förster

Assists

Marius Beßler, Rudi Wasirow, Nicolas Lauer

Gelbe Karten

Kevin Sorg

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (7.min) - Michael Förster per Elfmeter (Marius Beßler)
1:1 (29.min) - SG Bad Soden II
2:1 (36.min) - Rudi Wasirow per Freistoss
3:1 (65.min) - Mirko Gerhard (Nicolas Lauer)
4:1 (73.min) - Marius Beßler (Rudi Wasirow)

SGR rückt auf Platz 3 vor – Topspiel steht an

Die erste Mannschaft der SG Rückers hat gegen die SG Bad Soden II verdient mit 4:1 den ersten Heimsieg im Jahr 2017 gelandet und rückt damit auf Platz 3 der Kreisoberliga Fulda Süd vor.  

Rot-Weiß dominierte die Anfangsphase mit feinem Kurzpass-Spiel und hoher Laufbereitschaft. Bereits in der ersten Spielminute wurde Julius Schäfer auf die Reise geschickt, er umkurvte den Gästetorwart und wurde von diesem regelwidrig zu Fall gebracht. Klarer Elfmeter und rote Karte – doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. In Minute 7 wurde dann Marius Beßler von den Beinen geholt, dieses Mal entschied der Referee auf Strafstoß, den Michael Förster unhaltbar verwandelte. Nach 10 Minuten kam der Gast aus der Kurstadt zur ersten Chance durch Torjäger Ahmet Gözcu, der ansonsten von Klaus Kress völlig abgemeldet wurde. Das Spiel kippte mit dieser Aktion, fortan waren die Gäste bis zur Pause spielbestimmend und kamen zu weiteren guten Möglichkeiten. Eine knappe halbe Stunde war gespielt, als der bis dahin verdiente Ausgleich fallen sollte: eine zu kurz abgewehrte Ecke fand den linken Fuß von Chris Kirchmann, der mit einem satten 20-Meter-Schuß in die Ecke traf. Die Gastgeber wurden danach wieder aktiver. Nach Foul an Cornelius Hüttl legte sich Rudi Wasirow den fälligen Freistoß 22 Meter vor dem Tor zurecht und traf sehenswert zur schmeichelhaften 2:1 Pausenführung.

Der nun einsetzende Regen hatte belebende Wirkung – allerdings nur auf die Heimmannschaft, von den Gästen kam im zweiten Abschnitt nicht mehr viel. Mehrere Chancen wurden zunächst nicht genutzt, bis Libero Nicolas Lauer mit einem langen Ball Spieltrainer Mirko Gerhard in Szene setzte, der das folgende Laufduell gewann und zum 3:1 vollstreckte. Damit war die Vorentscheidung gefallen. In Minute 73 folgte die schönste Szene des Spiels: Michael Ruppert erkämpfte sich einen bereits verlorenen Ball zurück, legte mit der Hacke auf Rudi Wasirow ab, dessen präzise Flanke genau auf dem Kopf von Marius Beßler landete: 4:1.

Erwähnenswert war in der Schlussphase dann nur noch die Fairplay-Geste von Sodens Spielertrainer Anton Römmich, der eine Einwurf-Entscheidung des Schiedsrichters korrigierte. So blieb es am Ende bei einem insgesamt verdienten Heimerfolg, der die theoretische Chance auf Platz 2 bestehen lässt. Dazu wären zwei SGR-Siege bei der SG Oberzell/Züntersbach (Freitag, 19.05., 19.00 Uhr in Oberzell) und gegen die TSG Lütter nötig. Die Sinntaler dürften wiederum gegen die SGR und beim SV Schweben keinen Zähler mehr holen. Diese Konstellation erscheint zwar wenig realistisch, aber der SG Rot-Weiß Rückers ist in dieser Saison schließlich alles zuzutrauen.

Tore: 1:0 Michael Förster (7. Foulelfmeter) 1:1 Chris Kirchmann (29.) 2:1 Rudi Wasirow (36.) 3:1 Mirko Gerhard (65.) 4:1 Marius Beßler (73.)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Markus Holzapfel (Niddatal)

Bericht geschrieben von Stefan Ochs


Fotos vom Spiel


Zurück