SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 26.ST (2016/2017)

SG Rot-Weiss Rückers   SG Huttengrund
SG Rot-Weiss Rückers 3 : 3 SG Huttengrund
(1 : 3)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   26.ST   ::   30.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Beßler, Florian Pankow, Michael Förster

Assists

Florian Pankow

Gelbe Karten

Julius Schäfer, Sascha Hofmann, Kevin Sorg

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (11.min) - SG Huttengrund
0:2 (22.min) - SG Huttengrund
1:2 (26.min) - Michael Förster per Elfmeter
1:3 (43.min) - SG Huttengrund
2:3 (88.min) - Florian Pankow per Freistoss
3:3 (90.min) - Marius Beßler (Florian Pankow)

SGR kann zuhause nicht mehr gewinnen

Die SG Rückers bleibt auch im 13. Heimspiel der Saison 2016/2017 ihrer Heimschwäche treu. Insgesamt gab es in 13 Heimspielen bisher nur 4 Siege und 3 Unentschieden zu verzeichnen, in der Fremde wurden bei gleicher Anzahl von Spielen 10 Siege eingefahren. Auch gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Huttengrund war nur 1 Punkt möglich. Es war der erste Zähler nach der Winterpause in einem Heimspiel nach zuvor 4 Niederlagen (im Vergleich auswärts: 3 Spiele, 3 Siege).

Nach kurzem Abtasten der Mannschaften kam Huttengrund in der 11. Minute zum ersten Angriff über die linke Seite, die Abwehr konnte nur halbherzig in die Mitte klären, direkt vor die Füße von Niklas Dietz. Dieser zog aus 16 Metern ab und der Ball schlug wie ein Strahl im Netz zum 0:1 ein. Ich glaube Torwart Michael Förster konnte den Ball nicht sehen, sondern nur hören. Nun kam Schiedsrichter Heiko Spillner aus Oberndorf für einige Minuten ins Rampenlicht. Nach schöner Einzelleistung von Cornelius Hüttl in der 17. Minute wurde er im Strafraum gefoult, der fällige Elfmeterpfiff und die gelbe Karte blieben jedoch aus. Der Schiedsrichter legte den Tatort einfach vor den Strafraum und den fälligen Freistoß klärte ein Verteidiger auf der Linie. In der 22. Minute wurde Mirko Gerhard gefoult, die Pfeife des Schiedsrichters blieb auch hier stumm und der Befreiungsschlag landete bei einem Huttengrunder Stürmer, der meilenweit im Abseits stand. Auch hier blieb der Pfiff erneut aus. Der Spieler lief bis zum Strafraum, legte quer und  Niklas Dietz hatte keine Mühe zum 0:2 einzuschieben. In der 26. Minute gab es Handelfmeter für die SGR, den Michael Förster zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelte. Was dann folgte war die beste Zeit der SGR in diesem Spiel. Großchancen durch 2x Rudi Wasirow und Mirko Gerhard konnten leider nicht genutzt werden. Und so kam es wie es im Fußball meistens kommt. Ein Konter 2 Minuten vor der Pause brachte das 1:3 durch Hamidovic, als unsere Abwehr erneut im Tiefschlaf war. Eine Minute später ließ sich der Huttengrunder Hamidovic zu einer Tätlichkeit an Cornelius Hüttl hinreißen und wurde mit der Roten Karte bestraft.

Nach der Halbzeit, als die SGR gegen 10 Mann und mit starker Windunterstützung spielte, keimte Hoffnung auf, das Spiel noch zu drehen. Aber es kam anders, langes Ballhalten, lange Bälle immer wieder in die Mitte geschlagen und keine Laufbereitschaft stellte keinerlei Gefahr für die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste dar. Einzig erwähnenswert ist noch eine Kopfballchance von Klaus Kress in der 70. Minute. So mussten 2 Standardsituationen herhalten, um noch einen Punkt in Rückers zu behalten. Zuerst erzielte Florian Pankow in der 88. Minute den Anschlusstreffer durch einen Freistoß. In der Nachspielzeit köpfte Marius Beßler einen Eckball zum umjubelten Ausgleich zum 3:3 ein.

Tore: 0:1 und 0:2 Niklas Dietz (11. und 22.) 1:2 Michael Förster (26. Handelfmeter) 1:3 Dzejlan Hamidovic (43.) 2:3 Florian Pankow (88.) 3:3 Marius Beßler (90.+4)

Rote Karte: Dzejlan Hamidovic (SG Huttengrund / 44. / wegen Tätlichkeit)

Schiedsrichter: Heiko Spillner (VFB Oberndorf)

Bericht geschrieben von Edwin Heil


Fotos vom Spiel


Zurück