SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 25.ST (2016/2017)

SG Rot-Weiss Rückers   SG Kressenb./Ulmbach
SG Rot-Weiss Rückers 1 : 2 SG Kressenb./Ulmbach
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   25.ST   ::   23.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sascha Hofmann

Gelbe Karten

Julius Schäfer, Cornelius Hüttl, Michael Ruppert, Klaus Kress

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (2.min) - SG Kressenb./Ulmbach
1:1 (30.min) - Sascha Hofmann
1:2 (68.min) - SG Kressenb./Ulmbach

SGR verabschiedet sich wohl aus Relegationsrennen

Im Topspiel um den Relegationsplatz traf die SG Rückers zuhause auf die SG Kressenbach/Ulmbach. Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen, als Kressenbach/Ulmbach hellwach über unsere linke Seite den Ball kurz in den Strafraum spielte und der darauf folgende Schuss ins lange Eck zum 0:1 führte (2.). Die SGR tat sich in den ersten 15 Minuten schwer ins Spiel zu kommen, es liefen mehrere Angriffe über die linke Seite, dabei setzte der Gegner einen Kopfball auf die Latte (11.). Nachdem der frühe Gegentreffer verdaut war, begann die SGR die Spielgemeinschaft bis zum Ende der ersten Halbzeit unter Druck zu setzen. Dabei ergaben sich mehrere Großchancen, darunter in der 22. Minute als Alexander Müller sich durchsetzen konnte und den Ball aufs kurze Eck schoss, der Torwart aber zur Ecke klärte. Die folgende Ecke lief durch die gesamte Abwehrreihe der SG, konnte aber durch keinen Spieler der SGR verwertet werden, es folgte die nächste Ecke, diese köpfte Alexander Müller nur an die Latte. In der 30 Minute war es dann soweit, Michael Ruppert gab einen strammen Schuss auf den Torwart, der diesen nur prallen ließ, Sascha Hofmann setzte zum Nachschuss an und traf mustergültig zum 1:1. Kurze Zeit später hat Alexander "Bubi" Müller die Chance auf 2:1 zu erhöhen, der Ball ging aber knapp links am Tor vorbei.

Nach der Halbzeit Pause merkte man beiden Mannschaften das hohe Tempo der ersten Halbzeit an, es lief auf beiden Seiten nicht mehr viel zusammen. Ab der 60. Minute erhöhte Kressenbach/Ulmbach den Druck, nach einer Ecke köpfte ein Spieler den Ball an den Außenpfosten und kurz darauf musste Michael Förster in höchster Not klären, nachdem unsere Abwehr geschlafen hatte. Nur ein paar Minuten später musste unser Tormann ein zweites Mal hinter sich fassen, nachdem sich die Gäste schön über die rechte Seite kombinierten und der Stürmer am langen Pfosten stehend die Flanke einschießen konnte. Es folgte eine hektische Schlussphase mit guten Chancen auf das 2:2. Nach einer Wasirow-Ecke auf Pankow wurde Mirko Gerhard am 16-Meter-Raum freigespielt, aber der Schuss landete direkt in den Armen des starken Gästekeepers. In der 84. Minute wurde Rudi Wasirow im 16-Meter-Raum zu Fall gebracht und der Gegenspieler mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Der darauffolgende Elfmeter konnte durch unseren Tormann Förster leider nicht verwandelt werden. In den letzten Minuten fand das Spiel nur noch um den Strafraum der SG Kressenbach/Ulmbach statt, leider konnte die SGR nichts Zwingendes mehr auf den gegnerischen Kasten bringen.

Das Glück lag an diesem Tag auf der Seite der Gäste - ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen.

Tore: 0:1 Tim Mackenroth (2.) 1:1 Sascha Hofmann (30.) 1:2 Patrick Müller (68.)

Schiedsrichter: Markus Hildenbrand (TSG Mackenzell)

Zuschauer: 150

Gelb-Rote Karte: Manuel Nsowah (SG Kressenbach/Ulmbach / 84. / wegen wiederholtem Foulspiel)

Besonderes Vorkommnis: Michael Förster (SGR) verschießt Foulelfmeter, Sven Hergenröder hält (84.)

Bericht geschrieben von Florian Heil


Fotos vom Spiel


Zurück