SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 23.ST (2016/2017)

SG Rot-Weiss Rückers   SpVgg Hosenfeld
SG Rot-Weiss Rückers 1 : 3 SpVgg Hosenfeld
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   23.ST   ::   09.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Rudi Wasirow

Assists

Marius Beßler

Zuschauer

180

Torfolge

0:1 (38.min) - SpVgg Hosenfeld
0:2 (41.min) - Rudi Wasirow (Marius Beßler)
1:2 (49.min) - SpVgg Hosenfeld
1:3 (60.min) - SpVgg Hosenfeld

Engagierte Leistung wird nicht belohnt

Trotz der Niederlage aus der Vorwoche gingen die Gäste aus Hosenfeld als Favorit ins Spiel. Jedoch schaffte es die Heimmannschaft in der Anfangsphase sehr gut, die Gäste vom Tor fernzuhalten. Einzig eine Szene in der 5. Minute, als sich ein Mittelfeldspieler gegen 6 Leute durchsetzen konnte und plötzlich alleine vor dem Tor stand, sorgte für Gefahr. Hier tauchte Torwart Förster blitzschnell ab und fischte dem Gegner den Ball vom Fuß. In der 14. Minute gab es die erste gefährliche Aktion der SGR, als Rudi Wasirow den Ball zu Michael Ruppert in den Strafraum durchsteckte, dieser aber nicht mehr an den Ball kam und der Gästetorwart den Ball aufnehmen konnte. Mit fortschreitender Spieldauer kamen die Gäste nun zu ein paar mehr Torgelegenheiten, ohne aber das Spiel zu dominieren. Nach einem langen Abschlag sprang der Ball über unsere Verteidiger, sodass Michael Förster am Fünfmeterraum unter höchstem Einsatz gegen den Gästestürmer klären musste. Wenig später kombinierten sich die Gäste in den SGR-Strafraum, schossen aber aus elf Meter am Tor vorbei. In der 33. Minute setzte sich Alexander Müller über links gegen zwei Gegenspieler durch und stürmte in den Strafraum, dort konnte er allerdings keinen Mitspieler finden, sodass der Abwehrspieler den Ball klären konnte. 5 Minuten später hatte die Gäste-Offensive viel Platz zum Flanken auf der linken Seite, in der Mitte war ein Verteidiger gegen zwei Stürmer. Einem Stürmer fiel der Ball dann vor die Füße, sodass er frei vor dem Tor zum 0:1 einschießen konnte. Nur drei Minuten später gab es eine Ecke für die Gäste von der linken Seite. Nach einem Kopfball konnte Jonas Bös noch auf der Linie klären. Der Ball wurde dann von der Fünfmeterkante flach zurück an den 16er gespielt, von wo aus der Gästespieler flach unhaltbar ins rechte Eck zum 0:2 Halbzeitstand einschieben konnte.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte die SGR auf 1:2 verkürzen. Marius Beßler schickte Rudi Wasirow, der dem Ball über den Innenpfosten ins Tor befördert. In der 51. Minute dann die Chance zum Ausgleich, als Michael Ruppert nach einer Wasirow-Ecke den Ball mit einem wuchtigen Kopfball über das Tor setzte. Die Entscheidung fiel dann in der 60. Minute, als ein verunglückter Rückpass von der Mittellinie im Lauf des Gästestürmers landete und dieser keine Probleme hatte zum 1:3 zu verwandeln. Danach gab es noch eine Chance durch Marius Beßler, der das Tor nach einem Kopfball knapp verfehlte. Kurz vor Schluss hatten die Gäste dann noch zwei gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, doch der eingewechselte Klaus Kress klärte für den bereits geschlagenen Michael Förster auf der Linie. Danach parierte Förster noch zweimal, als zwei Gästespieler alleine auf sein Tor zugelaufen kamen.

Tore: 0:1 Loic Djounang (38.) 0:2 Murat Anli (41.) 1:2 Rudi Wasirow (49.) 1:3 Loic Djounang (60.)

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Sebastian Schaub (Eckweisbach)

Bericht geschrieben von Christoph Gehlert


Fotos vom Spiel


Zurück