SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 17.ST (2016/2017)

FV Steinau   SG Rot-Weiss Rückers
FV Steinau 1 : 4 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   17.ST   ::   05.11.2016 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Cornelius Hüttl, Michael Ruppert, Rudi Wasirow

Assists

Michael Ruppert, Jonas Klug, Rudi Wasirow, Mirko Gerhard

Gelbe Karten

Jonas Klug, Rudi Wasirow

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (22.min) - Cornelius Hüttl (Jonas Klug)
0:2 (48.min) - Cornelius Hüttl (Mirko Gerhard)
0:3 (64.min) - Rudi Wasirow (Michael Ruppert)
0:4 (84.min) - Michael Ruppert (Rudi Wasirow)
1:4 (85.min) - FV Steinau

Schwarze Serie gegen den FV Steinau beendet

Über 8 Jahre hat es gedauert, bis der SG Rückers gegen den Angstgegner FV Steinau wieder ein Sieg gelang. Am 26.04.2008 siegte die SGR durch einen Doppelpack von Dirk Hinkelmann mit 2:0 in Steinau und stieg keine 2 Monate später in die Gruppenliga auf.

Am Kirmessamstag, den 05.11.2016 war es in den ersten zehn Minuten ein ausgeglichenes Spiel ohne Tormöglichkeiten auf beiden Seiten auf dem kaum noch zu bespielenden Platz. Das Reservespiel vorher hatte den Platz schon in einen Acker verwandelt, der Dauerregen tat sein übriges dazu.

Nach 15 Minuten kam die SGR zusehends besser zu ihrem Spiel. Folgerichtig kam die erste große Chance durch Mirko Gerhard, der eine Flanke von Cornelius Hüttl knapp am Tor vorbeiköpfte. In der 22. Minute verlängerte Mirko Gerhard eine Flanke mit dem Kopf auf Cornelius Hüttl, der im Abschluss eiskalt blieb und zum 0:1 einnetzte. In der 33. Minute setzte Rudi Wasirow einen Freistoss aus 18 Metern knapp am Tor vorbei. In der 38.Minute folgte eine tolle Kombination über Mirko Gerhard und Cornelius Hüttl, der Michael Ruppert mustergültig bediente und dessen Kopfball knapp am Pfosten vorbei ging. Zur Halbzeit stand es "nur" 0:1. Steinau hatte in der ersten Halbzeit keine Tormöglichkeit.

In der 48. Minute führte der schönste Spielzug des Spiels nach einem Doppelpass von Michael Ruppert und Mirko Gerhard, der anschließend Cornelius Hüttl den Ball in den Lauf legte und der mit einem satten Linksschuss aus 16 Metern unter die Querlatte traf, zum 0:2. In der 52.Minute die erste Gelegenheit für Steinau, als der Ball nur die Querlatte streifte. In der 64. Minute wurde Michael Ruppert kurz vor dem Strafraum gefoult, den fälligen Freistoss verwandelte Rudi Wasirow in gekonnter Manier zum 0:3. In der 84. Minute köpfte Michael Ruppert eine Ecke gefährlich auf das Tor, die der Steinauer Torwart nur mit einem Reflex abwehren konnte, die Kugel fiel Michael Ruppert erneut vor die Füße, beim zweiten Versuch hatte er keine Mühe den Ball zum 0:4 über die Linie zu drücken. In der 85. Minute gelang Steinau durch einen Flachschuss aus 12 Metern das Ehrentor zum 1:4 Endstand.

Fazit: Ein auch in der Höhe hochverdienter Sieg der SGR und der Verfasser war bei den beiden letzten Siegen gegen Steinau live vor Ort.

Tore: 0:1 und 0:2 Cornelius Hüttl (22. und 48.) 0:3 Rudi Wasirow (64.) 0:4 Michael Ruppert (84.) 1:4 Fabian Lauer (85.)

Schiedsrichter: Niklas Mohn (Neuberg)

Zuschauer: 50

Bericht geschrieben von Edwin Heil


Fotos vom Spiel


Zurück