SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 1.ST (2015/2016)

SV Schweben   SG Rot-Weiss Rückers
SV Schweben 0 : 2 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   1.ST   ::   31.07.2015 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marius Beßler

Assists

2x Florian Pankow

Gelbe Karten

Kevin Sorg, Klaus Kress, Marius Beßler, Florian Pankow, Sascha Hofmann, Stefan Fuchs, Nikolai Förster

Gelb-Rote Karten

Sascha Hofmann (72.Minute)

Zuschauer

400

Torfolge

0:1 (16.min) - Marius Beßler (Florian Pankow)
0:2 (32.min) - Marius Beßler per Elfmeter (Florian Pankow)

Teuer erkaufter Sieg zum Saisonauftakt

Die SG Rückers konnte das Derby beim Aufsteiger SV Schweben am 1. Spieltag mit 2:0 für sich entscheiden.

Vor rund 400 Zuschauern begannen beide Mannschaften sehr nervös, viele Fehlpässe prägten die erste Viertelstunde. Bereits nach 10 Minuten musste Christian Förster verletzt vom Feld. Wie aus dem Nichts dann der erste Paukenschlag: Florian Pankow brachte einen scharfen Eckball herein, den Marius Beßler mit einem herrlichen Kopfball in den Winkel zum 1:0 nutzen konnte. Nach diesem Treffer kontrollierte die SGR die Partie. Die Gastgeber waren sehr bemüht, blieben aber im Angriff zunächst völlig harmlos. Nach 32 Minuten dribbelte sich der starke Florian Pankow in den 16er und wurde gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Marius Beßler eiskalt zum 2:0. Und hätte Rückkehrer Sascha Hofmann mit seinem Distanzschuss nicht nur die Latte getroffen, wäre der Drops bereits in Durchgang 1 gelutscht gewesen. So aber wurde die eigentlich faire Partie dann kurzzeitig hektisch: Der junge Schiedsrichter zückte einige fragwürdige gelbe Karten und zog damit den Unmut der Gästefans auf sich. Die Gemüter hatten sich mit dem Halbzeitpfiff allerdings wieder beruhigt.

Halbzeit 2 begann mit dem nächsten Aufreger: Der Referee entschied auf Strafstoß für die Einheimischen, nachdem Nikki Förster den Schwebener Carsten Stey gelegt haben soll. Doch wozu hat unser Libero seinen Cousin im Tor stehen? Fast schon selbstverständlich konnte Michael Förster den Versuch von Steve Mann parieren und den Anschlusstreffer verhindern. Kurz darauf dann der Schock für die SGR: Mirko Gerhard prallte derart unglücklich mit Torwart Tobias Hack zusammen, dass er ausgewechselt und per Rettungswagen in die Klinik transportiert werden musste. Nach der ersten Diagnose muss ein langer Ausfall befürchtet werden. Wir wünschen unserem Coach auf diesem Wege „Gute Besserung und Kopf hoch!“

Der SV Schweben wurde nun zunehmend stärker, während sich die SGR aufs Kontern verlegte. Stefan Fuchs hätte nach 61 Minuten den Sack zumachen können, doch auch sein Schuss aus gut 20 Metern klatschte nur ans Aluminium. Zu allem Überfluss wurde Sascha Hofmann nach wiederholtem Foulspiel in der 72. Spielminute vom Platz gestellt, so dass die SGR dem Schwebener Ansturm in der Schlussviertelstunde in Unterzahl begegnen musste. Mit großem Einsatzwillen und einer nicht zu überwindenden „Katze vom Leimenhof“ im Kasten konnte der Vorsprung schließlich über die Zeit gebracht werden. Der SV Schweben verkaufte sich im ersten Kreisoberliga-Spiel teuer und verlangte der SGR, die insgesamt verdient drei Punkte mitnehmen konnte, alles ab.

Tore: 0:1 und 0:2 Marius Beßler (16. und 32. Foulelfmeter)

Gelb-Rote Karte: Sascha Hofmann (SG Rückers) wegen wiederholtem Foulspiel (72.)

Besonderes Vorkommnis: Steve Mann (SV Schweben) scheitert mit Foulelfmeter an Michael Förster (50.)

Schiedsrichter: Martin Maienschein (Schwarzenfels)

Zuschauer: 400

Bericht geschrieben von Stefan Ochs


Fotos vom Spiel


Zurück