SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Frauen : Spielbericht Gruppenliga Fulda, 7.ST (2020/2021)

TSV Ransbach   SG Rot-Weiss Rückers
TSV Ransbach 1 : 2 SG Rot-Weiss Rückers
(1 : 1)
1.Frauen   ::   Gruppenliga Fulda   ::   7.ST   ::   24.10.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Eileen Weber, Estelle Gräb

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (15.min) - Eileen Weber per Freistoss
1:1 (16.min) - TSV Ransbach
1:2 (65.min) - Estelle Gräb

Tabellenführung behauptet

Wie schon zwei Wochen zuvor in Engelrod taten sich unserer Frauen auch diesmal bei einem weiteren Kellerkind sehr schwer. Sie fanden schwer ins Spiel und die Anfangsviertelstunde ging an die Gastgeberinnen. Dann war es nach 15 Minuten jedoch Eileen Weber, die die einheimische Torhüterin mit einem Freistoß von der rechten Seite aus recht spitzem Winkel in die kurze Ecke überraschte, und für die Führung unserer Frauen sorgte. Die Freude hierüber hielt jedoch nicht lange an, denn bereits eine Minute später gelang den Einheimischen im Anschluss an einen Eckball nach 3 vergeblichen Abwehrversuchen aus einem Gewühl im 5 Meterraum heraus der bis dahin verdiente Ausgleich. Die erste Hälfte verlief dann recht ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel kam dann auch bedingt durch die Einwechslung von Estelle Gräb neuer Schwung in das Angriffsspiel unserer Mannschaft. Sie war jetzt spielbestimmend und Estelle Gräb war es auch, die zur Stelle war, als die ansonsten ausgezeichnete einheimische Torhüterin einen Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte, und besorgte die erneute Führung, was dann gleichzeitig auch schon den Endstand bedeuten sollte. Da unsere Mannschaft über weite Strecken nicht ihre gewohnte Leistung brachte und die Gastgeberinnen gleichzeitig eine Leistung an den Tag legten, die nicht darauf schließen ließ, dass sie sich in den hinteren Tabellengefilden befinden, kam es nur zu einem knappen Sieg unserer Frauen, der jedoch auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient war.

Tore: 0:1 Eileen Weber (15.), 1:1 Joline Bredy (16.), 1:2 Estelle Gräb (65.)

SR: Paul Günther, Schenklengsfeld

Bericht geschrieben von Raimund Müller