SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

Reinh.-Völker-Gedächtnisturnier –Favoriten setzen sich durch

Hubert Leibold, 10.01.2019

Reinh.-Völker-Gedächtnisturnier –Favoriten setzen sich durch

Fulda (pf) – Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II hat sich am ersten Vorrundenspieltag des Hallenfußballturniers um den Reinhold-Völker-Gedächtnispokal des FV Horas keine Blöße gegeben: Als Sieger der Gruppe B zog der Titelverteidiger vor der punktgleichen SG Rückers in die Endrunde ein, in der Gruppe A setzten sich derweil mit Hosenfeld und FT Fulda die Gruppenligisten durch.

Patrick Broschke (links) gewann mit der Barockstadt-Reserve gegen seinen Bruder Dennis und wurde Gruppensieger. Foto: Christine Görlich

Die gut besetzte Barockstadt-Reserve traf im ersten Spiel auf den KSV Niesig – somit kam es direkt zum Bruder-Duell zwischen Patrick und Dennis Broschke, das der SGB-Torjäger mit seiner Mannschaft klar gewann. Die SG Rückers behielt im Kreisoberliga-Duell gegen Rasdorf mit ihrer ersten Garde die Oberhand und gewann ebenso wie die SGB auch ihr zweites Spiel. Somit kam es am Ende zum direkten Duell um den Gruppensieg, nach dem 3:3 ging selbiger dank der besseren Tordifferenz an die Barockstädter. Der Rasdorfer SC hingegen kam ordentlich unter die Räder und verlor auch die letzte Partie gegen Niesig mit 2:8.

In der Gruppe A schafften es unterdessen die beiden Gruppenligisten in die nächste Runde: Die Spvgg. Hosenfeld marschierte ungeschlagen durch die Vorrunde und holte sich durch den 4:1-Erfolg gegen FT Fulda den Gruppensieg. Aber auch die Turner, die ihre beiden ersten Partien gewinnen konnten, dürften am Samstag in der Endrunde erneut antreten. Mit vier Punkten scheiterte die SG Edelzell/Engelhelms, die von Ex-Coach Zlatko Radic auf der Tribüne beäugt wurde, knapp. A-Ligist Borussia Fulda verlor alle drei Spiele.

Bester Torschütze des ersten Spieltags war Johann Sautner von der SG Edelzell/Engelhelms, der stolze sieben der insgesamt acht Treffer seines Teams markieren konnte. Der Hosenfelder Benedikt Rützel war mit sechs Toren hingegen entscheidend am Weiterkommen seiner Spvgg. beteiligt. Insgesamt konnte der veranstaltende FV Horas nicht nur mit den Spielen, sondern auch mit der Resonanz zufrieden sein: Rund 350 Zuschauern fanden am Donnerstagabend den Weg in die Halle und verfolgten die Matches.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

A Hosenfeld – Borussia Fulda 6:1

A FT Fulda – SG Edelzell/Engelhelms 3:2

B Barockstadt II – Niesig 5:2

B Rückers – Rasdorf 3:0

A Hosenfeld – Edelzell/Engelhelms 3:3

A FT Fulda – Borussia Fulda 2:1

B Barockstadt II – Rasdorf 6:2

B Rückers – Niesig 5:2

A Hosenfeld – FT Fulda 4:1

A Edelzell/Engelhelms – Borussia Fulda 3:1

B Barockstadt II – Rückers 3:3

B Rasdorf – Niesig 2:8

 

Gruppe A

1.

Spvgg. Hosenfeld

3

13:5

7

2.

FT Fulda

3

6:7

6

3.

SG Edelzell/Engelhelms

3

8:7

4

4.

SC Borussia Fulda

3

3:11

0

 

Gruppe B

1.

SG Barockstadt II

3

14:7

7

2.

SG Rückers

3

11:5

7

3.

KSV Niesig

3

12:12

3

4.

Rasdorfer SC

3

4:17

0

 


Quelle:www.osthessen-zeitung.de


Zurück