SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

Rudi Wasirow kehrt zur SGR zurück - Trainerteam komplett - Kader bleibt zusammen

Christian Heil, 09.03.2021

Rudi Wasirow kehrt zur SGR zurück - Trainerteam komplett - Kader bleibt zusammen

Rudi Wasirow (Foto links, Quelle des Fotos: www.osthessen-zeitung.de) kehrt nach zwei Jahren beim Verbandsligisten FC Britannia Eichenzell zu seinem Heimatverein SG Rückers zurück. Damit geht er im Sommer den gleichen Weg wie der neue Spielertrainer der SGR, Christian „Klinsi“ Müller, der ebenfalls von der Britannia aus Eichenzell nach Rückers wechselt.

Fußball-Abteilungsleiter Michael Förster freut sich enorm über die Rückkehr des 22-jährigen Offensivspielers, der in der Saison 2018/2019 insgesamt 25 Tore in der KOL Fulda Süd für die SGR erzielte und auch in den letzten beiden Jahren in Eichenzell zum Stammpersonal gehörte. „Der Kontakt zu Rudi ist sowieso nie abgerissen, sein engster Freundeskreis ist bei der SGR aktiv und uns war klar, dass er irgendwann zurückkehrt. Dass es schon in diesem Sommer soweit ist, freut uns unheimlich. Er hat in den zwei Jahren in Eichenzell weitere Schritte nach vorne gemacht und wird unsere Qualität in der Offensive deutlich erhöhen.“

Aktuell laufen weitere Gespräche mit potenziellen Neuzugängen, aber hier kann noch nichts offiziell vermeldet werden. Allerdings wird nahezu der komplette Kader der 1. und 2. Herrenmannschaft der SGR erhalten bleiben. „Natürlich gibt es jedes Jahr ein paar Spieler, die berufs- oder familienbedingt kürzertreten möchten, aber keiner von diesen Spielern wird den Verein verlassen und uns somit zumindest als Back-Up weiterhin zur Verfügung stehen. Ich finde, dass das ein ganz starkes Zeichen ist und für den Charakter unserer Spieler spricht. Gerade in unserer aktuellen Tabellensituation ist das nicht selbstverständlich. Aber hier zeigt sich, dass unsere Spieler eng mit dem Verein verwurzelt sind“, so Förster.

Wichtige Neuigkeiten gibt es auch im Trainer- und Betreuerstab zu vermelden. Mit Rüdiger Juling übernimmt die interne Wunschlösung ab Sommer 2021 die 2. Herrenmannschaft von Mario Zura in der A-Liga Schlüchtern. Der 50-jährige Juling, der als Schiedsrichter für die SGR bekannt ist, übernimmt nach mehreren Stationen im Jugend- und Frauenbereich der SGR, nun erstmals eine Seniorenmannschaft. Michael Förster über Juling: "Rüdiger ist im Verein hoch angesehen und kennt die Strukturen in unserem Verein bestens. Nach vielen Stationen im Jugend- und Frauenbereich, wollte er nun auch mal bei den Senioren in verantwortlicher Position tätig werden. Ich bin überzeugt davon, dass das eine Erfolgsgeschichte wird. Dass er das neben seiner Tätigkeit als Schiedsrichter macht, ist definitiv nicht selbstverständlich und ihm hoch anzurechnen.“

Darüber hinaus wird ab Sommer SGR-Torwarttrainer Sven Bormann zusammen mit Holger Bergmann ein Co-Trainer-Duo bei der 1. Herrenmannschaft bilden, um den neuen Spielertrainer Christian „Klinsi“ Müller von außen bestmöglich zu unterstützen. „Auch hier kann ich nur sagen, dass das unsere 1A-Lösung ist. Sven und Holger haben sich beide in den vergangenen Jahren schon extrem im Verein engagiert und werden mit ihrem Fußball-Sachverstand unserem neuen Spielertrainer bestmöglich unter die Arme greifen“, so Förster abschließend.

Als Betreuer der 1. Herrenmannschaft fungiert nach wie vor Vereinsikone Harry Jökel, während bei der 2. Herrenmannschaft Lukas Wolf und Christian Förster als Betreuer zur Verfügung stehen.

Mit den getroffenen Personalentscheidungen sieht sich die SGR für die kommende Spielzeit bestens aufgestellt und hofft nach der langen Pause baldmöglichst wieder in den Trainings- und Spielbetrieb zurückkehren zu können.