SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

Rückblick auf die Saison 2019/20

Raimund Müller, 30.06.2020

Rückblick auf die Saison 2019/20

Rückblick auf die Saison 2019/20

Die Saison 2019/20 wird in die Geschichte eingehen. Durch die Coronapandemie wurde der Spielbetrieb zunächst am 12. März in allen Ligen hessen- und bundesweit eingestellt. Es folgten lange Wochen der Ungewissheit wann, und ob es überhaupt weitergehen würde. Während es im Profifußball nach gut 2 Monaten Pause am 16. Mai mit sogenannten „Geisterspielen“ ohne Zuschauer wieder weiterging wurden im Amateurbereich in den Landesverbänden  keine einheitlichen Regelungen getroffen. Im Bereich des Hessischen Fußball Verbandes deutete schon frühzeitig vieles darauf hin, dass die Saison abgebrochen würde. Die endgültige Entscheidung hierüber fiel dann schließlich am 20. Juni in einem außerordentlichen Verbandstag. Die Saison wurde mit dem Stand vom 12.03. zum 30.06. abgebrochen. Die Wertung erfolgte unter Zugrundelegung einer Quotientenregelung, d.h. zum Stand 12.03. erreichte Punkte geteilt durch die Anzahl der absolvierten Spiele. Neben den so ermittelten Meistern durften auch die ebenfalls auf Grund der Quotientenregel ermittelten besten Zweiten mitaufsteigen. Absteiger gab es keine. Bei unseren Mannschaften veränderte sich durch die Quotientenregelung nichts an den nach der normalen Berechnung erreichten Platzierungen. Nachfolgend nun eine Übersicht über den Saisonverlauf unserer einzelnen Mannschaften:       

Saisonrückblick I. Mannschaft

Unsere Mannschaft beendete die Saison mit 33 Punkten und 38:26 Toren aus 18 Spielen auf dem 4. Platz mit einem Punkt Rückstand auf den 3.  Huttengrund und einem Punkt Vorsprung auf den 5. Hattenhof. Die relativ großen Abstände zu den Plätzen 2 und 6 hätten bei Fortsetzung der Saison wohl zu einer realistischen Platzierung zwischen 3 und 5 geführt. Nach dem Weggang von Torjäger Rudi Wasirow deutete zu Saisonbeginn nwenig darauf hin, dass nach 18 spielen Rang 4 zu Buche stehen könnte. Aus den ersten 5 spielen wurden gerade einmal 4 Punkte erreicht, wobei es am 4. Spieltag gegen Magdlos beim 4:1 zum ersten Sieg kam. Es folgten dann ab dem 6. Spieltag 5 Siege in Folge. Die Saison ging dann bereits am 10. November 2019 nach 18 Spielen  mit dem 4:2 Sieg in Magdlos zu Ende  Insgesamt kamen im Saisonverlauf 21 Spieler zum Einsatz, von denen Michael Förster, Alexander Müller und Mirko Gerhard in allen Spielen dabei waren. Je einmal fehlten die Youngster Aaron Dittmar und Moritz Henkel, sowie Jonas Bös. Hier die weiteren Einsätze: Marius Beßler (16), Bastian Firle (15), Angelo Karniej – Latzko, Kevin Sorg (je14), David Kress, Jan – Niklas Spahn (je 13), Nicolas Lauer (12), Cornelius Hüttl (11), Florian Pankow (10), Mohammed Conde (7), Simon Kress (6), Boris Möller (5), Felix Hüfner (4), Louis Stupp (2) und Steffen Frick mit einem Einsatz.

Die Torschützenliste führen Alexander Müller, Angelo Karniej – Latzko und David Kress mit je 7 Treffern an. Die weiteren Treffer ezielten: Marius Beßler (6), Mirko Gerhard (4), Bastian Firle (3), Jan – Niklas Spahn (2) und Aaron Dittmar (1)  

Auch die negative Seite soll nicht unerwähnt bleiben. So musste Cornelius Hüttl am 13.10. im Heimspiel gegen die FSG Vogelsberg den Platz vorzeitig mit der roten Karte verlassen. Die gelb – roten Karten hielten sich eigentlich in Grenzen. Hier waren je einmal Jonas Bös, Florian Pankow und Cornelius Hüttl betroffen.

Hier noch eine Übersicht über die Platzierungen in den einzelnen Tabellen: 

 

Gewonnen

Unentsch.

Verloren

Tore

Punkte

Platz

Gesamt

10

3

5

38:26

33

4

Vorrunde

9

2

4

33:20

29

4

Rückrunde

1

1

1

5:6

4

8

Heimspiele

5

2

2

21:12

17

4

Auswärtssp.

5

1

3

17:14

16

4

 

 

Saisonrückblick II. Mannschaft

Unserer II. Mannschaft gelang im Jubiläumsjahr zum 100 – jährigen Vereinsbestehen der große Wurf und sie sicherte sich nach einem enttäuschenden 7. Platz der Vorsaison mit ihrem neuen Trainer Mario Zura diesmal den Meistertitel. Damit kehrt die Mannschaft nach 8 Jahren Abwesenheit zur Saison 2020/21 in die A – Liga Schlüchtern zurück. Die Mannschaft hatte zum Zeitpunkt des Abbruchs nach 18 Spielen mit 43 Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto als Konkurrent Uttrichshausen I. Die 74 erzielten Tore bedeuteten Bestwert der Liga und mit 22 Gegentoren wurden auch die wenigsten Gegentore hingenommen. Während Uttrichshausen 3 Spiele verloren hatte, musste  unsere Mannschaft lediglich bei der 1:4 Niederlage in der Vorrunde in Uttrichshausen als Verlierer vom Platz gehen. Nach der Vorrunde hatte Uttrichshausen die Nase noch vorn und sicherte sich somit die Herbstmeisterschaft. In der Rückrunde gelangen  unserer Mannschaft dann jedoch in alle 3 noch ausgetragenen Spielen Siege, wobei am 18. Spieltag der 4:1 Heimsieg gegen Uttrichshausen dann ausschlaggebend war.  Im Saisonverlauf kamen insgesamt 30 Spieler in den 17 Spielen (Spiel gegen SG Schlüchtern/Elm II wurde mit 3:0 gewertet und fand nicht statt) zum Einsatz, von denen Torhüter Maximilian Heitz, Torjäger Mohammed Conde, Jan Kirchner und Aaron Bös im jedem Spiel dabei waren. Außerdem waren folgende Spieler am Erfolg beteiligt: Stefan Fuchs, S. Menderes (je 15), Steffen Frick (14), David Lauer, Christian Heil (je 13), Louis Stupp, Marius Schäfer (je 12), Julius Schäfer (9), Simon Kress (8), Jan – Niklas Spahn, Christian Nielsen (je 7), Julian Lauer, Hugo Sorg (je 6), Yemane Weldeabzghi (4), Bastian Firle (3), David Kress, Nicolas Lauer, Angelo Karniej – Latzko, Cornelius Hüttl, Jonas Klug (alle 2). Je einmal waren im Einsatz: Aaron Dittmar, Kevin Sorg, Jonas Bös, Florian Pankow, Maximilian Ochs und Dominique Rieger. Torschützenkönig wurde Mohammed Conde mit 20 Treffern aus 17 absolvierten Spielen, womit er gleichzeitig auch Torschützenkönig der gesamten Liga wurde. Stefan Fuchs brachte es auf 9 Tore, gefolgt von Christian Heil, Jan Niklas Spahn und Simon Kress, die es auf je 5 Treffer brachten. Kapitän Steffen Frick war viermal erfolgreich und die weiteren Tore erzielten: Aaron Bös, Julius Schäfer (je 3), S. Menderes, Christian Nielsen, Julian Lauer, Cornelius Hüttl und Florian Pankow (alle 2), sowie Louis Stupp, Bastian Firle, Angelo Karniej – Latzko, Jonas Klug, Jonas Bös und Dominique Rieger die je einmal ins Schwarze trafen. Rote Karten waren keine zu verzeichnen und gelb – rote Karten wurden auch nur zweimal gegen uns gezückt, und zwar beide gegen Mohammed Conde.

Hier ebenfalls eine Übersicht über die Platzierungen in den einzelnen Tabellen: 

 

Gewonnen

Unentsch.

Verloren

Tore

Punkte

Platz

Gesamt

13

4

1

74:22

43

1

Vorrunde

10

4

1

62:21

34

2

Rückrunde

3

0

0

12:1

9

1

Heimspiele

9

0

0

39:5

27

1

Auswärtssp.

4

4

1

35:17

16

3

 

ABTEILUNG FRAUENFUSSBALL

 

Saisonrückblick

Nachdem im Vorjahr 5 wichtige Leistungsträgerinnen unserer Mannschaft weggefallen waren, wurde die Mannschaft vor Saisonbeginn erneut stark verjüngt. So kamen z.B. mit Jana Schäfer und Marie Möller zwei erst 15 jährige Spielerinnen dazu, die auch in der Saison 20/21 noch bei den Mädchen eingesetzt werden können, per Sondergenehmigung aber schon bei den Frauen mitwirken konnten. Zum Saisonstart musste bei der II. Mannschaft der TSG Lütter eine 0:2 Niederlage quittiert werden, der ein  Sieg gegen Ilbeshausen folgte. Alle 5 Siege wurden in der Vorrunde erzielt, wobei in der Rückrunde nur noch 2 Spiele ausgetragen werden konnten. Insgesamt verlief die letzte Saison unter Trainer Rüdiger Juling sehr wechselhaft. Zum Zeitpunkt des Abbruchs rangierte die Mannschaft mit 16 Punkten und 23:23 Toren einen Punkt hinter dem 6. Pilgerzell II und 2 Punkte vor dem 8. Ilbeshausen auf Rang 7. Die Abstände zu Platz 5 und 9 sind so groß, dass im Falle einer Fortführung der Saison  ein Platz zwischen 6 und 8 und damit jenseits von Gut und Böse realistisch gewesen wäre.   Im Laufe der Saison kamen 23 Spielerinnen zum Einsatz, wobei nur Lea Koch in allen 13 Spielen dabei war. Sophia Schäfer fehlte einmal. Außerdem kamen zum Einsatz: Estelle Gräb, Jessica Strieg, Elen Schäfer, Katharina Storch, Svenja Riedl (alle 11), Alicia Leipold (10), Marie Möller, Eileen Weber, Stephanie Schneider, Pia Möller (alle 9), Mareike Auth (8), Nadine Kress (7), Jana Schäfer, Luisa Etzel, Lea Fäller (alle 6), Heolen Teare, Yorsalem Zeremariam (je 4), Katja Reichwein Schäfer (3), Mia König (2), sowie Julia Lotz und Hanna Lauer, die je einmal dabei waren.  Torschützenkönigin wurde Svenja Riedl mit 8 Treffern vor Marie Möller mit 6 Erfolgen. Je zweimal trafen Luisa Etzel, Katharina Storch und Eileen Weber, während Helen Teare, Elena Schäfer und Alicia Leipold je einen Treffer beisteuerten. Platzverweise gab es bei den Frauen keine zu beklagen.

Und auch hier eine Übersicht über die Platzierungen in den einzelnen Tabellen: 

 

Gewonnen

Unentsch.

Verloren

Tore

Punkte

Platz

Gesamt

5

1

7

23:23

16

7

Vorrunde

5

1

5

22:18

16

6

Rückrunde

0

0

2

1:5

0

10

Heimspiele

2

1

4

8:13

7

7

Auswärtssp.

3

0

3

15:10

9

7