SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht A-Liga Schlüchtern, 14.ST

SV Niederzell   SG Rot-Weiss Rückers II
SV Niederzell 7 : 0 SG Rot-Weiss Rückers II
(4 : 0)
2.Mannschaft   ::   A-Liga Schlüchtern   ::   14.ST   ::   24.10.2021 (15:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Elias Dittmar

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (17.min) - SV Niederzell
2:0 (21.min) - SV Niederzell
3:0 (30.min) - SV Niederzell
4:0 (39.min) - SV Niederzell
5:0 (70.min) - SV Niederzell per Elfmeter
6:0 (80.min) - SV Niederzell
7:0 (82.min) - SV Niederzell

Erneut eine hohe Niederlage gegen ein Spitzenteam

Wie bei der 1. Herrenmannschaft wurde auch bereits vor dem Anpfiff des Spiels unserer 2. Herrenmannschaft die Schwäche des diesjährigen Spielmodus offensichtlich. Denn für beide Teams war klar, dass der Ausgang dieser Partie keinerlei Relevanz für den jeweiligen weiteren Saisonverlauf in den Play-Offs bzw. Play-Downs hat.

Die klar favorisierten Gastgeber begannen schwach und unsere Elf hätte nach wenigen Minuten führen müssen, als Stefan Fuchs freistehend vergab. Nach einer fünfzehnminütigen Findungsphase zeigten die Gastgeber in einigen Szenen, warum sie die beste Offensive der A-Liga Schlüchtern stellen und schenkten unserer Elf binnen 22 Minuten vier Gegentore ein, darunter ein lupenreiner Hattrick von Top-Torjäger Johannes Egner.

Nach der Pause verflachte das Spiel extrem. Erst nach 70 Spielminuten drehten die Gäste nochmals für 15 Minuten auf und der andere Stürmer der Hausherren, Dennis Madaus, konnte ebenfalls mit einem lupenreinen Hattrick glänzen. Wie so oft in den Spielen gegen die Spitzenteams begünstigte unsere Elf mit individuellen Fehlern (zu) viele Gegentore.

Dennoch kann sich unsere Elf trotz zahlreicher hoher Niederlagen in der Hinrunde mit einem Heimsieg im letzten Spiel der Hinrunde gegen die SG Mottgers/Schwarzenfels am kommenden Sonntag eine ausgezeichnete Ausgangslage für die Play-Downs schaffen (10 von 18 möglichen Startpunkten und ein positives (!) Torverhältnis sind möglich, obwohl die aktuelle Tordifferenz -31 beträgt), denn bisher wurde ausschließlich in den Duellen gegen die zukünftige Konkurrenz in den Play-Downs gepunktet.

Tore: 1:0 Chris Dennis Schlegel (17.) 2:0, 3:0 und 4:0 alle Johannes Egner (21., 30. und 39.) 5:0, 6:0 und 7:0 alle Dennis Madaus (70., Foulelfmeter, 80. und 82.)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Marek Zabiegalski (Germania Niederrodenbach)

Bericht geschrieben von Christian Heil