SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 7.ST

SG Rot-Weiss Rückers   SG Hattenhof
SG Rot-Weiss Rückers 5 : 0 SG Hattenhof
(3 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   7.ST   ::   01.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Angelo Karniej-Latzko, Marius Beßler, Alexander Müller

Assists

2x Angelo Karniej-Latzko, Florian Pankow, Alexander Müller, David Kress

Gelbe Karten

Jonas Bös, Moritz Henkel

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (6.min) - Angelo Karniej-Latzko (Florian Pankow)
2:0 (28.min) - Alexander Müller (Angelo Karniej-Latzko)
3:0 (38.min) - Angelo Karniej-Latzko (Alexander Müller)
4:0 (51.min) - Marius Beßler (Angelo Karniej-Latzko)
5:0 (59.min) - Angelo Karniej-Latzko (David Kress)

Überzeugender Heimsieg gegen den Aufsteiger

Die SGR startete furios ins Spiel. In der 6. Minute brachte Florian Pankow eine hohe und weite Ecke über die Gästeverteidiger, Angelo Karniej-Latzko hielt den Fuß hin und es stand 1:0. Mit der Führung im Rücken übernahm die SGR von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Die Überraschungsmannschaft aus Hattenhof schaffte es zu keiner Zeit ins Spiel zu kommen oder ihren Top-Stürmer Azamfirei ins Spiel zu bringen. Lediglich in der 20. Minute musste sich Michael Förster strecken, als er einen Schuss ins Eck herausfischen musste, der Nachschuss landete am Latteneck. Vorher hatte allerdings auch die SGR Möglichkeiten durch Alexander Müller, Mirko Gerhard und Angelo Karniej-Latzko (im Folgenden nur noch AKL genannt) die Führung auszubauen. In der 26. Minute schlug Florian Pankow einen Diagonalball in den Lauf von Alexander Müller, der noch an zwei Gegenspielern vorbeiging und den Ball dann in die Mitte zu Marius Beßler ablegte, sein wunderbarer Schlenzer in den Winkel konnte der Gästekeeper leider noch herausfischen - dieser Angriff hätte ein Tor verdient gehabt. Das sollte nur kurze Zeit später fallen. Nach einem Doppelpass mit AKL war Alexander Müller alleine vor dem Tor, gegen seinen Heber aus 16 Metern war der Keeper machtlos (29.). In der 38. Minute wurde Alexander Müller schön von Kevin Sorg in den Lauf gespielt, sein Abschluss aus spitzem Winkel landete am Innenpfosten, von da aus sprang der Ball zu AKL, der ohne Mühe seinen zweiten Treffer zum 3:0 Halbzeitstand markierte.

6 Minuten nach dem Wiederanpfiff das 4:0. Die SGR kombiniert sicher und hält den Ball in den eigenen Reihen. AKL legt an der Strafraumkante den Ball quer zu Marius Beßler, der den Ball trocken unter die Latte jagt. In der 59. Minute setzte sich der eingewechselte David Kress auf der linken Seite durch und legt schön nach hinten ab, wo AKL lauert und überlegt zu seinem dritten Treffer und 5:0 einschießt. Kurz darauf gab der Vater des dreifachen Torschützen auch gerne die für den eingetretenen Fall versprochene Kiste aus. Auf dem Feld behielt das Heimteam die Kontrolle über das Spiel. Es wurden noch einige Chancen herausgespielt aber es sollte beim 5:0 bleiben.

Die Art und Weise wie die Mannschaft heute aufgetreten ist - konzentriert, kontrolliert und spielstark - lässt den Zuschauer freudig auf die nächsten Spiele blicken. Am Freitag geht es zum Derby nach Mittelkalbach.

Tore: 1:0 Angelo Karniej-Latzko (6.) 2:0 Alexander Müller (28.) 3:0 Angelo Karniej-Latzko (38.) 4:0 Marius Beßler (51.) 5:0 Angelo Karniej-Latzko (59.)

Schiedsrichter: Abdul Ghaffar (SG Schlüchtern)

Zuschauer: 200

Bericht geschrieben von Christoph Gehlert


Fotos vom Spiel