SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Fulda Süd, 18.ST

VfL Lauterbach   SG Rot-Weiss Rückers
VfL Lauterbach 0 : 11 SG Rot-Weiss Rückers
(0 : 5)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Fulda Süd   ::   18.ST   ::   03.11.2018 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Alexander Müller, 2x Rudi Wasirow, 2x Marius Beßler, 2x Mirko Gerhard, Michael Drews

Assists

4x Marius Beßler, 2x Mirko Gerhard, 2x Boris Möller, Rudi Wasirow, Michael Drews, Felix Hüfner

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (8.min) - Alexander Müller (Rudi Wasirow)
0:2 (10.min) - Marius Beßler (Mirko Gerhard)
0:3 (30.min) - Mirko Gerhard (Boris Möller)
0:4 (32.min) - Alexander Müller (Marius Beßler)
0:5 (34.min) - Alexander Müller (Mirko Gerhard)
0:6 (50.min) - Rudi Wasirow per Elfmeter (Marius Beßler)
0:7 (53.min) - Alexander Müller (Marius Beßler)
0:8 (54.min) - Marius Beßler (Felix Hüfner)
0:9 (62.min) - Rudi Wasirow (Boris Möller)
0:10 (69.min) - Mirko Gerhard (Michael Drews)
0:11 (76.min) - Michael Drews (Marius Beßler)

SGR macht es zweistellig beim Schlusslicht

In der Fußball-Kreisoberliga Fulda Süd setzte sich der Tabellendritte SG Rückers mühelos mit 11:0 (5:0) gegen den weiterhin punktlosen Tabellenletzten VfL Lauterbach durch. Es war ein munteres Scheibenschießen. Die mit dem letzten Aufgebot angetretenen Lauterbacher hatten in keiner Phase des Spieles eine Chance und waren über 90 Minuten hoffnungslos unterlegen.

Bereits nach zehn Minuten war eine Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste gefallen, als der an diesem Tag überragende Marius Bessler einen Rückpass von der Grundlinie aus kurzer Distanz zum 2:0 aus Sicht der Gäste über die Linie drückte. Vorher hatte bereits Alexander Müller (8.) sein Team früh mit 1:0 in Führung geschossen. Danach ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, um dann in der 28. und 29. Minute mit einem Doppelpack zuzuschlagen. Zunächst traf Mirko Gerhard nach einem klugen Pass von Boris Möller. Gleich im Anschluss bediente Mirko Gerhard seinen Kapitän Alexander Müller, der aus fünf Metern völlig unbedrängt das Leder über die Linie schob. Tore schießen leicht gemacht: Alexander Müller erzielte, im Strafraum völlig allein gelassen, seinen dritten Treffer zum 0:5 Halbzeitstand.

Der VfL Lauterbach hatte auch in der zweiten Halbzeit nichts entgegenzusetzen. Die Abwehr um Thomas Rockel war hoffnungslos überfordert, und ein Mittelfeldspiel fand so gut wie überhaupt nicht statt. Gegen die lauf- und spielstarken Gäste sahen die Mannen um ihren Spielertrainer Thomas Ziegler meist nur die Hacken. Im Angriff mühten sich zwar Roman Bayerbach und Feras Al Masrani, aber außer einer Chance in der 86. Minute durch Bayerbach sprang für den VfL nichts Nennenswertes mehr heraus.

Die Gäste ließen nach der Pause nicht locker und setzten nach. Sobald die SG Rückers um ihren Spielertrainer Mirko Gerhard den Ball schnell machte, fielen auch Tore. Torjäger Rudi Wasirow (49.) per Elfmeter nach einem Foul an Marius Bessler, Alexander Müller (52.) mit seinem vierten Treffer und Marius Bessler (53.) mit dem Tor des Tages, schraubten das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit auf 8:0 für die SG Rückers.

Das sollte aber noch nicht das Ende sein. In der 55. Minute hatte zunächst Michael Drews Pech, als er nur den Pfosten traf. Danach ging das muntere Tore schießen weiter. Auch Rudi Wasirow (61.) kam noch einmal an die Reihe und erzielte das 9:0. Kurz danach hatte er noch mit einem Lattentreffer Pech. Mirko Gerhard (68.) machte die Niederlage des VfL dann zweistellig, als er eine Hereingabe von rechts vor dem herauseilenden Andreas Groth über die Linie bugsierte. Abwehrchef Michael Drews war es dann vorbehalten, mit einem abgefälschten 18-Meter-Schuss den Endstand herzustellen.

Tore: 0:1 Alexander Müller (8.) 0:2 Marius Beßler (10.) 0:3 Mirko Gerhard (30.) 0:4 Alexander Müller (32.) 0:5 Alexander Müller (34.) 0:6 Rudi Wasirow (50. Foulelfmeter) 0:7 Cilal Cera (53. Eigentor) 0:8 Marius Beßler (54.) 0:9 Rudi Wasirow (62.) 0:10 Mirko Gerhard (69.) 0:11 Michael Drews (76.)

Schiedsrichter: Jörg Koska (TSG Kirtorf)

Zuschauer: 20

 


Quelle: Gelnhäuser Tageblatt

Fotos vom Spiel


Zurück