SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisoberliga Fulda Süd
9. Spieltag - 10.09.2022 15:30 Uhr
SV Flieden II   SG Rot-Weiss Rückers
SV Flieden II 1 : 3 SG Rot-Weiss Rückers
(1 : 2)

Spielstatistik

Tore

Rudi Wasirow, Alexander Müller

Assists

Rudi Wasirow, Felix Ochs

Gelbe Karten

Christian Müller

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (20')SV Flieden II (Eigentor) (Rudi Wasirow)
0:2 (36')Rudi Wasirow
1:2 (42')SV Flieden II
1:3 (90')Alexander Müller (Felix Ochs)

Derbysieg beim Schlusslicht

Am Samstagnachmittag trat unsere 1. Seniorenmannschaft bei der Zweitvertretung des SV Flieden zum 9. Spieltag der Kreisoberliga Fulda Süd an.

Unsere Elf kam von Beginn an gut ins Spiel und hatte die größeren Spielanteile in Hälfte eins. Die erste Torannäherung hatte Alexander Müller in der 9. Spielminute, als er seinen Schuss rechts am Tor vorbeisetzte. In der 20. Minute schaffte es dann Rudi Wasirow eine scharfe Ecke auf das Tor zu bringen, die dann von einem Fliedener Verteidiger ins lange Eck verlängert wurde. Die 0:1 Führung war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Doch auch die Gastgeber kamen immer wieder vor das Rückerser Tor, scheiterten aber mehrmals am gut haltenden Leon Lauer. Nach einer Druckphase der Gastgeber kam unsere Mannschaft dann wieder besser ins Spiel und konnte den Gegner in dessen Hälfte zunehmend unter Druck setzen. Als Resultat konnte Rudi Wasirow in der 36. Spielminute den Ball nach einem Stoppfehler erobern und frei auf das Tor zulaufen. Clever überlupfte er dann den herausgelaufenen Torhüter und stellte auf 2:0. Doch diese Führung konnten die Rot-Weissen nicht in die Pause bringen. Nach einem Konter der Fliedener in der 42. Minute konnte unsere Verteidigung den Ball nicht klären und ein Angreifer kam zentral zum Abschluss. Der auf dem nassen Rasen schwierige Ball rutschte Leon Lauer unter den Armen durch - 1:2.

Dann war Halbzeit und der Regen in Flieden nahm in der zweiten Hälfte noch einmal zu. Der nun nasse Platz lud zum Grätschen ein und in der 55. Minute konnte Simon Kress zwar über eine solche Grätsche hinüberspringen, doch verletzte sich beim Aufkommen. Wir wünschen Simon an dieser Stelle eine schnelle Genesung. Nach der anschließenden zehnminütigen Unterbrechung verlor unsere Elf zunehmend den Faden und verlor sich in vielen kleinen Abspiel- und Stoppfehlern. Die junge Fliedner Mannschaft nahm den Kampf in dieser Zeit deutlich besser an und kam immer wieder vor das Tor von Leon Lauer. Er und seine Abwehrkollegen konnten des Öfteren in letzter Sekunde sich vor den Ball werfen. Es wundert doch, dass diese Fliedener Reserve erst einen Punkt auf dem Konto hat. Doch am Ende liegt es vielleicht doch am relativ jungen Durchschnittsalter, dass die Gastgeber sich nicht belohnen konnten. Deutlich abgezockter machte es dann die SGR kurz vor Schluss. Mit einem Konter über die Stationen Möller, C. Müller, Ochs und A. Müller macht unsere Mannschaft in der achten Minute der Nachspielzeit den Sack zu und erhöhte zum Endstand von 1:3.

Als Fazit bleibt eine gute erste und eine maue zweite Hälfte der SGR, bei der man am Ende mit einem vielleicht auch glücklichen 1:3 nach Hause fährt. Doch solche Siege bei prasselndem Regen und mit etwas Glück machen bekanntlich besonders Spaß. Weiter geht es für unsere Mannschaft am kommenden Samstag beim eigenen Oktoberfest gegen den TSV Rothemann.

Tore: 0:1 Tobias Strott (20. Eigentor) 0:2 Rudi Wasirow (36.) 1:2 Justin Odenwald (42.) 1:3 Alexander Müller (90.+8)

Schiedsrichter: Steffen Krah (SV Herolz)

Zuschauer: 80

Bericht geschrieben von Angelo Karniej-Latzko


Fotos vom Spiel