SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisoberliga Fulda Süd
8. Spieltag - 03.09.2022 18:00 Uhr
SG Rot-Weiss Rückers   SG Löschenrod
SG Rot-Weiss Rückers 2 : 2 SG Löschenrod
(1 : 1)

Spielstatistik

Tore

Imal Schersadeh, Simon Kress

Assists

2x Jonas Bös

Gelbe Karten

Imal Schersadeh

Zuschauer

180

Torfolge

0:1 (4')SG Löschenrod
1:1 (7')Imal Schersadeh per Elfmeter (Jonas Bös)
1:2 (77')SG Löschenrod
2:2 (90')Simon Kress per Kopfball (Jonas Bös)

Ausgleichstreffer in letzter Minute

Unsere Mannschaft schrammte nur knapp an einer weiteren Heimniederlage vorbei, die allerdings völlig unverdient gewesen wäre.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn nach nur 4 Minuten konnte Maximilian Heitz einen Ball nicht unter Kontrolle bringen und der Gästespieler Nils Weisbeck war zur Stelle und staubte zur frühen 1:0 Führung der Gäste ab. Nur 3 Minuten später war allerdings bereits der Ausgleich fällig. Jonas Bös hatte sich auf der linken Seite in den Angriff eingeschaltet und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Imal Schersadeh souverän. Die erste Halbzeit verlief dann recht ausgeglichen und beide Mannschaften hatten die Möglichkeit zu einem weiteren Treffer.

Nach dem Seitenwechsel wurde unsere Mannschaft dann mehr und mehr spielbestimmend und dominierte das Geschehen, ohne dabei jedoch zu glasklaren Tormöglichkeiten zu kommen. Eine Ausnahme gab es jedoch in der 65. Minute, als der erst 5 Minuten vorher eingewechselte Aaron Dittmar aus ca. 6 Metern einen wuchtigen Kopfball auf das Tor brachte, der jedoch akrobatisch von einem Gästespieler geklärt wurde. Wie allerdings selbst Gästespieler einräumten hatte der Ball dabei die Torlinie wohl bereits überschritten. Der Schiedsrichter konnte das von seiner Position aus allerdings keinesfalls erkennen und so blieb es vorerst beim 1:1. In der 77. Minute kamen die Gäste dann wie aus heiterem Himmel mit ihrem ersten gefährlichen Angriff in Halbzeit 2 zur erneuten Führung. Der ehemalige Johannesberger Paul Brylski kam ca. 17 m vor dem Tor sträflich freistehend zum Schuss und traf den von der linken Seite hereingebrachten Ball optimal. Maximilian Heitz im Tor hatte hier nicht den Hauch einer Abwehrchance. Unsere Mannschaft zeigte sich kämpferisch und ließ erkennen, dass sie das Spiel auf keinen Fall verlieren wollte. Als dann eigentlich niemand mehr daran glaubte, belohnte sie sich in der Schlussminute doch noch. Wieder war es Jonas Bös, der sich diesmal auf der für ihn ungewohnten rechten Seite durchsetzen konnte und mit einer mustergültigen Flanke den am langen Pfosten lauernden Simon Kress fand, der dem gegnerischen Torhüter mit einem Kopfball keine Abwehrchance ließ und den Ausgleich erzielen konnte.

Auch wenn unsere Mannschaft in der kämpferisch, aber fair geführten Partie, in der die spielerischen Momente etwas zu kurz kamen, auf Grund der 2. Halbzeit einen Sieg verdient gehabt hätte, muss man schließlich auf Grund des späten Ausgleichs mit dem Remis zufrieden sein. 

Tore: 0:1 Nils Weisbeck (4.) 1:1 Imal Schersadeh (7. Foulelfmeter) 1:2 Paul Brylski (77.) 2:2 Simon Kress (90.)

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Matthias Hillmann (FC Mittelbuchen)

Bericht geschrieben von Raimund Müller


Fotos vom Spiel