SG Rot-Weiss Rückers 1920 e.V.

1.Frauen : Spielbericht Gruppenliga Fulda, 12.ST

SG Rot-Weiss Rückers   TSG Lütter II
SG Rot-Weiss Rückers 1 : 2 TSG Lütter II
(1 : 1)
1.Frauen   ::   Gruppenliga Fulda   ::   12.ST   ::   02.11.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marie Möller

Assists

Jana Schäfer

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (17.min) - TSG Lütter II
1:1 (22.min) - Marie Möller (Jana Schäfer)
1:2 (83.min) - Katharina Storch (Eigentor)

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten

Unsere Frauen waren gegen den Tabellenzweiten mit seinem 50 Tore Sturm aus 11Spielen als Außenseiter in die Begegnung gegangen. Es entwickelte sich dann jedoch ein ausgeglichenes und gutes Spiel mit wechselnden Vorteilen. Unsere Abwehr ließ dabei kaum Möglichkeiten der Gäste zu. So war beispielsweise Toptorjägerin Judith Walther, die ja noch aus ihrer Zeit bei der SG Rückers bestens bekannt ist, bei Elena Schäfer gut aufgehoben. Und wenn Elena mal das Nachsehen hatte, war eine andere Spielerin zur Stelle und bereinigte die Situation. In diesem Spiel traf die Devise „Einer für Alle, Alle für Einen“ zu 100 % zu. Dennoch gingen die Gäste in der 17.Minute mit ihrer ersten Tormöglichkeit in Führung. Ein von der rechten Seite hereingebrachter Eckball passierte Freund und Feind und landete schließlich bei Judith Walther, die aus kurzer Distanz keine Mühe hatte zu vollenden. Nur 5 Minuten später jedoch eine mustergültige Kombination unserer zwei erst 15 jährigen Youngster – Jana Schäfer schickte mit einem Musterpass in den Lauf Marie Möller auf die Reise, die unaufhaltsam davon zog und zum 1:1 ausgleichen konnte. Mitte der ersten Halbzeit scheiterte Marie dann noch nach einer schönen Einzelaktion an Svenja Dangel im gegnerischen Tor, und damit an einer weiteren ehemaligen Spielerin der SG Rückers. Damit ging es mit dem 1:1 in die Pause. Das Trio an ehemaligen Rückerser Spielerinnen auf Seiten der Gäste wurde dann im zweiten Durchgang durch Sinem Yamuk komplettiert. Mitte der zweiten Halbzeit stand dann der wenig geprüften Mareike Auth im Tor das Glück zur Seite, als ein wahrscheinlich als Flanke von der rechten Seite gedachter Ball an der Querlatte landete. Pech hatte dann in der 77. Minute Jessica Strieg, die mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern am Innenpfosten scheiterte. Den Nachschuss setzte Marie Möller dann über die Querlatte. Vorausgegangen war ein Foulspiel an Maire Möller, die wohl völlig alleine auf und davon gezogen wäre, so dass es sich eigentlich um eine Notbremse gehandelt hat, die sicherlich von dem ein oder anderen Schiedsrichter mit der roten Karte geahndet worden wäre. Der ansonsten gut leitende Unparteiische beließ es in dieser Situation jedoch bei der gelben Karte. Die Entscheidung fiel dann 7 Minuten vor Schluss. Es kam wiederum eine Eckball von der rechten Seite herein und diesmal rutschte der Ball der etwa an der 5 Meter Linie und 3 Meter von der Torauslinie entfernt stehenden Katharina Storch der Ball beim Klärungsversuch so unglücklich über den Fuß, dass Mareike Auth im Tor keine Abwehrchance hatte und die Gäste sich am Ende über einen Sieg nach zwei Standards in einem Spiel freuen konnten, in dem unsere junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren  zumindest ein Unentschieden verdient gehabt hätte.  

Tore: 0:1 Judith Walther (17.), 1:1 Marie Möller (22.), 1:2 Katharina Storch (83. ET)

Schiedsrichter: Markus Ulrich, TSV Schmalnau

Bericht geschrieben von Raimund Müller